Ermüdung

Die Ermüdung ist bei einem höher entwickelten Lebewesen ein natürliches Phänomen das nach einer ausgedehnten Phase der Aktivität eintritt.

Man weiß daher dass die Ermüdung der Vorgang ist der die Müdigkeit entstehen lässt.

In Bezug auf die Psyche ist die Ermüdung der Vorgang der zur Schläfrigkeit und im Normalfall zum Schlaf führt.

Durch die Ermüdung kommt es zur Abnahme der Bewusstheit und damit einhergehend zu einer Veränderung des Bewusstseins und schließlich zum Einschlafen.

Es kommt bei der Ermüdung also zur Abnahme der psychischen Spannung bzw. zur psychischen Entspannung wodurch das Einschlafen befördert wird und schließlich der Schlaf folgt.

.

(letzte Änderung 23.11.2020, abgelegt unter Definition, Medizin, Psyche, Psychiatrie, Psychologie, Schlaf)

……………………………………….

weiter zum Beitrag: Schlafstörung

……………………………………….

weiter zum blog: Schlaf

…………………………………………Sorry, this entry is only available in German.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.