geistiger Prozess

Ein geistiger Prozess ist ein Prozess der durch die Aktivität des Geistes der Person entsteht. Man meint damit den mentalen Prozess der die Gedanken hervorbringt. Es ist dies also der Prozess der Psyche bzw. des Geistes der Person, der z. B. die unterschiedlichen Vorstellungen miteinander vergleicht, und am Ende des mentalen Prozesses bzw. am Ende des geistigen Prozesses die Entscheidung …

Sinnesinformation

Die Sinnesinformation ist die Information, die vermittelt durch die Sinne entsteht. Es ist dies also die Information die z. B. im Wachbewusstsein durch das Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und durch den Tastsinn einlangt und die Aktivität der Psyche beeinflusst. Neurobiologisch betrachtet kann man auch sagen, dass dies die Information ist die im zentralen Nervensystem einlangt und die neuronale Aktivität moduliert. Man …

Unterschied

Der Unterschied ergibt sich aus der Information. Infolge des Unterschieds kann ich den Sachverhalt als Information und damit als Erkenntnisobjekt erkennen. Demgemäß beruht die Erkenntnis auf dem Unterschied und dem Unterscheidungsvermögen. . (letzte Änderung 26.08.2022, abgelegt unter: Definition, Erkennen, Erkenntnis, Gedächtnis, Wissen) . ………………………………… weiter zum Beitrag: Bewusstsein ………………………………….. weiter zum Beitrag: Gedächtnis ……………………………………

Tatsache

Eine Tatsache beruht auf Fakten. Man kann auch sagen: eine Tatsache ist Wissen das sich auf eine oder mehrere faktische Einheiten gründet. Demgemäß beruht eine Tatsache auf objektivem Wissen. Und ich kann daher auch sagen, dass die Tatsache einen Sachverhalt aufzeigt, der in der Wirklichkeit durch die Demonstration überprüft werden kann, respektive der objektiv gültig und daher allgemein gültig ist. …

1

persönliches Wissen

Persönliches Wissen ist Wissen das die Person erlangt. Dabei kann das persönliche Wissen subjektives Wissen oder objektives Wissen sein. Falls das erlangte Wissen für jede Person bzw. für alle Personen gültig ist, dann handelt es sich um objektives Wissen bzw. um allgemein gültiges Wissen, im anderen Fall um subjektives Wissen. Man muss also unterscheiden ob das persönliche Wissen nur auf einem …

natürliche Erscheinung

Eine natürliche Erscheinung ist eine Erscheinung wie sie in der Natur vorkommt. Man kann auch sagen: eine natürliche Erscheinung ist ein natürliches Phänomen. Zum Beispiel ist ein Gewitter im Sommer in unseren Breiten eine natürliche Erscheinung oder der Schneefall im Winter. Daher kann man auch sagen: eine natürliche Erscheinung ist ein Phänomen wie es bei natürlichen Vorgängen/Prozessen/Funktionen/Funktionsstörungen usf. beobachtet werden kann. …

Wahrheit

Die Wahrheit ist primär die Vorstellung die den Sachverhalt zutreffend erklärt. Dabei kann man in gewissen Fällen die Wahrheit durch Tatsachen beweisen, in anderen ist die nicht möglich – eben weil es sich hier um eine (bloße) Vorstellung bzw. eine (bloße) Idee handelt, die nicht auf ein Faktum respektive die nicht auf eine faktische Einheit zurückgeführt werden kann. In derartigen …

objektive Wahrheit

Objektive Wahrheit ist Wahrheit die unabhängig vom erkennenden Subjekt besteht (vgl. mit Kant Zitat 9). Man kann daher auch sagen: objektive Wahrheit beruht auf Gewissheit im Sinn von objektivem Wissen, weil hier die Wahrheit auf der Übereinstimmung mit dem Objekte beruht (vgl. mit Kant Zitat 9, Kritik der reinen Vernunft, (DES KANONS DER REINEN VERNUNFT DRITTER ABSCHNITT; VOM MEINEN, WISSEN UND …

subjektive Wahrheit

Die subjektive Wahrheit ist die Wahrheit von der das Subjekt überzeugt ist. Man kann auch sagen: die subjektive Wahrheit beruht auf dem Fürwahrhalten (vgl. mit Kant Zitat 9). Dabei kann die subjektive Wahrheit für die Person mehr oder weniger gültig sein. Das heißt das Subjekt kann von dieser persönlichen Wahrheit mehr oder weniger überzeugt sein. Falls die Person von diesem …

Ratio

Die Ratio ist die Vernunft. Demgemäß ist rational was durch die vernünftige Überlegung entsteht. Wissen das durch die Ratio begründet gewonnen worden ist, kann plausibel erklärt werden, weil hier die Argumente in ihrer Sequenz sinnvoll zusammenhängen. Als Zuhörer kann man in diesem Fall der Argumentation durch den eigenen Verstand/Hausverstand/gesunden Menschenverstand und durch die eigene Vernunft mühelos folgen und es überzeugt …