Geschehen

Ein Geschehen ist etwas das passiert. Es ist ein Geschehen also eine Folge von Vorkommnissen die in der Zeit ablaufen bzw. vor sich gehen. Dabei kann das Geschehen geregelt, etwa gemäß einer gewissen Regelmäßigkeit oder gemäß einer gewissen Gesetzmäßigkeit ablaufen, also im Sinn eines geordneten Programms. Oder das Geschehen läuft nach einer nicht vorhersehbaren Folge ab, also nach einer Entwicklung …

Sinneswahrnehmung

Die Sinneswahrnehmung ist die Wahrnehmung die durch die Sinne (Sehen/Hören/Tastsinn/Geruch/Geschmack) entsteht. Dabei wird diese Information teils bewusst und teils unbewusst erlebt. Das bedeutet, dass die Erfahrungen nur zum Teil über das Bewusstsein Eingang in die Psyche finden, der andere Teil wird unbewusst aufgenommen und verarbeitet. Man kann auch sagen: die Sinneswahrnehmung ist das Ergebnis der Verarbeitung von Sinnesreizen, die teils …

empirische Wissenschaft

Eine empirische Wissenschaft ist eine Wissenschaft die ihr Wissen durch die fachliche Erfahrung erlangt. Es gewinnt die empirische Wissenschaft ihr Wissen in Bezug auf ihre „Materie“/ihren Stoff also durch die Empirie. Dabei muss man unterscheiden, ob die empirische Wissenschaft ihr Wissen durch Objekte oder durch Ideen bzw. durch die Begriffe der Ideen (vgl. mit Kant Zitat 7) erlangt. Es ist eine empirische Wissenschaft also eine Wissenschaft, die ihr  …

empirisches Wissen

Empirisches Wissen ist Wissen das auf Erfahrung beruht (vgl. mit Kant Zitat 16). Es ist empirisches Wissen also aus der Erfahrung abgeleitetes Wissen. Dabei bei gründet sich das empirische Wissen entweder auf augenscheinliche Evidenz und damit auf objektive Evidenz oder es gründet sich das empirische Wissen auf einleuchtende Evidenz bzw. auf scheinbare Evidenz. In diesem Fall hat das Individuum das empirische Wissen durch …

empirisch

Empirisch ist was sich auf die Erfahrung gründet (vgl. mit Kant Zitat 16). Es ist also empirisch was durch die Erfahrung erkannt worden ist und sich auf die Empirie gründet. Dabei muss man unterscheiden, ob etwas durch Fakten bzw. durch Objekte empirisch – somit auf der „Ebene der Objekte“ durch die Erfahrung erkannt, registriert, gemessen und dokumentiert worden ist. Oder ob  etwas empirisch durch eine Idee bzw. …

Empirie

Die Empirie ist das Wissen das durch die Erfahrung erlangt wird (vgl. mit Kant Zitat 16). Empirie (von griechisch εμπειρία empeiría, Erfahrung im Sinn von erlangtem Wissen, Erfahrungswissen) Es ist dies entweder objektives Wissen das durch die Erfahrung auf der Grundlage von objektiver Evidenz erlangt wird. Oder es ist die Empirie subjektives Wissen das durch die Erfahrung auf der Grundlage von subjektiver Evidenz erlangt wird. Demgemäß beruht die Erfahrung entweder auf Fakten oder auf …

klinische Erfahrung

  Die klinische Erfahrung ist die Erfahrung, die eine Fachperson durch ihr theoretisches Wissen und durch ihre praktische Tätigkeit in der Klinik erwirbt. Man kann auch sagen: die klinische Erfahrung ist die Erfahrung die eine Fachperson in der Klinik im Kollegenkreis auf Grundlage ihres theoretischen und praktisches Wissen im Umgang mit den Kranken erwirbt. Es ist die klinische Erfahrung also …

Heimweh

Das Heimweh ist ein besonderes psychisches Phänomen. Das Heimweh ist durch die Sehnsucht nach der Heimat bzw. nach dem gewohnten Umfeld gekennzeichnet. Demgemäß tritt das psychische Phänomen des Heimwehs auf, wenn ein Individuum nicht mehr die Umstände um sich herum findet, die es gewohnt ist. Es tritt dann ein seelischer Schmerz auf – also ein „Weh“ der Psyche das auf diesen Mangel …

Realität

Die Realität ist die Wirklichkeit. Die Realität ist die Wirklichkeit, wie sie von einer Person subjektiv erlebt wird oder es ist die Realität die Wirklichkeit, wie sie von allen Personen – mehr oder weniger – gleich erlebt wird und damit uns als objektive Realität gegeben ist, falls diese Menschen in Bezug auf die Wahrnehmung des Erkenntnisobjekts übereinstimmen. Man erkennt damit, dass dieser Bereich der …

Erinnern

Das Erinnern ist das Vermögen einen bestimmten Inhalt aus dem Gedächtnis ins Bewusstsein zu holen. Man kann auch sagen: das Erinnern ist die Fähigkeit einen bestimmten Gedächtnisinhalt durch die Assoziation aus dem Gedächtnis abzurufen. Ebenso kann man sagen: das Erinnern ist das unbewusste Geschehen das spontan einen Inhalt aus dem Unbewussten ins Bewusstsein holt. Durch das Erinnern wird wieder bewusst, …