mentales Zentrum

Ein mentales Zentrum ist ein geistiges Zentrum. Zum Beispiel ist ein Gedanke ein mentales Zentrum von dem aus sich eine andere Vorstellung bzw. eine andere Idee durch die Assoziation mit einem anderen Inhalt ergibt. Dabei entsteht Bezug auf die Psyche als geistigem Zentrum etwa eine psychologische Idee durch die philosophische Methode der Dialektik infolge der Gegensätze der Ideen (vgl. mit …

mentaler Prozess

Der mentaler Prozess ist der Prozess der mentale Inhalte der Psyche generiert. Dabei entsteht, biologisch betrachtet, der mentale Prozess infolge der neuronalen Aktivität – man kann auch sagen infolge der neuronalen Funktion im  Gehirn. Ebenso kann man aus neurobiologischer Sicht sagen, dass der mentale Prozess auf (individuellen) neuronalen Mustern beruht die mit den Gedanken und den sonstigen Phänomenen des Geistes …

Kritikfähigkeit

Der Begriff Kritikfähigkeit kann in unterschiedlicher Bedeutung verwendet werden. Man versteht unter Kritikfähigkeit einerseits das Vermögen mit Kritik konstruktiv umzugehen – oder man versteht andererseits darunter das Vermögen kritisch zu denken. In diesem Beitrag wird die Kritikfähigkeit unter diesem zweiten Aspekt beleuchtet: Es ist hier die Kritikfähigkeit also die Fähigkeit sich kritisch mit einem Sachverhalt auseinanderzusetzen. Demgemäß beruht die Kritikfähigkeit der Person …

Überlegen

Das Überlegen ist das prüfende Abwägen von Vorstellungen um zu entscheiden was zutreffend ist. Man kann auch sagen: Das Überlegen ist das prüfende Abwägen und Vergleichen von Ideen um durch die  Unterscheidung und durch die Entscheidung das persönliche Urteil zu bilden. Dabei kann dieses Urteil ein Wahrnehmungsurteil oder ein Erfahrungsurteil im Sinne von Immanuel Kant sein. Es kommt das Wort überlegen wahrscheinlich …

Überlegung

Die Überlegung ist das Vergleichen von Vorstellungen auf der „Ebene der Ideen“ durch das Denken. Demgemäß beruht die Überlegung dem mentalen Prozess der zu diese Ergebnis führt. Man kann auch sagen: die Überlegung beruht auf dem Verstand und der Vernunft der Person. Bildlich gesprochen ist das Überlegen das „Übereinanderlegen“ von Vorstellungen und letztlich das Entscheiden/Urteilen welche Vorstellung in welchem Ausmaß zutreffend ist. Das …

Methodenbewusstsein

Das Methodenbewusstsein ist das Bewusstsein das die Grenzen der Methode beachtet und im Hinblick auf die Konsequenzen berücksichtigt. Es bedeutet das Methodenbewusstsein also sich dessen bewusst zu sein, was die Methode leistet und was sie nicht leisten kann. Eine Person die sich der Grenzen der Methode bewusst ist, verfügt also über die Methodenbewusstheit, die beachtet was möglich ist und was nicht möglich ist. Methodenbewusstsein …

dialektisch

Dialektisch ist was sich aus dem Unterschied der Ideen ergibt. Man kann daher auch sagen: dialektisch wird erkannt, was infolge der Unterschiede der Vorstellungen durch das Gewichten und Vergleichen der Ideen erkannt wird. Immanuel Kant spricht daher vom Ponderieren der Ideen. Das dialektische Denken beruht auf der philosophischen Methode der Dialektik. Was nur auf der Ebene der Ideen durch den …

Dialektik

Die Dialektik ist die philosophische Methode durch die ich die treffende Idee – durch das Vergleichen und Gewichten der Ideen – erkenne. Ich kann durch die Dialektik also die zutreffende geistige Einheit erkennen, und dadurch den Begriff der Idee bestimmen der als systematische Einheit in meinem Bewusstsein erscheint, wenn ich die Merkmale der Idee durch das Schema der Idee geistig …

Die Bewegung im Denken in der Psychiatrie resultiert aus der Dialektik

Die geistige Bewegung im Denken in der Psychiatrie resultiert aus der Dialektik der psychiatrischen Begriffe. Man kann auch sagen: die Bewegung im psychiatrischen Denken resultiert aus dem Unterschied und dem Gegensatz der psychiatrischen Ideen. Wird die Dialektik in der Psychiatrie nicht beachtet, so kommt das psychiatrische Denken zum Stillstand. Wenn die psychiatrische Fachperson die Gegensätze der Ideen nicht beachtet, dann fällt …

Psychiatrie – eine dialektische Disziplin

Die Psychiatrie ist eine dialektische Disziplin. Man verkennt das Wesen der Psychiatrie, wenn man glaubt, dass die Psychiatrie auf eine biologische Basis gestellt werden kann. Emil Kraepelin hat sich getäuscht, als er geglaubt hat dass die psychiatrische Wissenschaft sich zu einem kräftigen Zweig der medicinischen Wissenschaft fortentwickelt. (vgl. mit Kraepelin Zitat 2) Wenn man die Psychiatrie als gleichartige Disziplin wie die Medizin …