Reflexion

Die Reflexion ist die Spiegelung. Es kann eine Reflexion eine physische Sache spiegeln, etwa sichtbares Licht oder sonstige Strahlen. Oder es kann die Reflexion geistige Inhalte spiegeln. In diesem Fall handelt es sich bei der Reflexion um das Erkennen einer Vorstellung, die durch die „Spiegelung“ auf der Ebene des Bewusstseins entsteht bzw. die als der Begriff der Idee im Bewusstsein (vgl. mit Kant Zitat 7) …

Weisheit

Die Weisheit ist die gereifte Erkenntnis, die auf der Grundlage von großer Erfahrung und nach reiflicher Überlegung die beste Entscheidung fällt. Man kann daher auch sagen: es ist die Weisheit die Erkenntnis, wie sie auf der Grundlage von großem Wissen durch vernünftige Überlegung zustandekommt. Weil die Weisheit die Erfahrung voraussetzt sagt man, dass die Weisheit eine Frucht des Alters ist und kennt man …

mögliche Ursache

Eine mögliche Ursache ist eine Ursache, die auf der Ebene der Vorstellungen als der mögliche Grund eines Sachverhalts erscheint. Man kann also in diesem Erkenntnisstadium noch nicht wissen, ob diese mögliche Ursache die tatsächliche Ursache ist. Man findet, dass man in gewissen Fällen auf der Ebene der Objekte überprüfen kann was die tatsächliche Ursache ist. In anderen Fällen kann man nicht auf der Ebene …

Man sollte die Ideen in der Psychiatrie flexibel verwenden

Man sollte die Ideen in der Psychiatrie flexibel verwenden. Man sollte sich dessen bewusst sein, dass eine psychiatrische Idee eine relative Sache ist. Eine psychiatrische Idee ist als Konzept entstanden, und ist etwas, das nur auf der Ebene der Ideen erfasst werden kann. Daher sollte man eine psychiatrische Idee flexibel verwenden. Missversteht man eine psychiatrische Idee und glaubt man eine …

Über die Relation eines Erkenntnisobjekts in der Medizin und Psychiatrie zu seiner Ursache

Ein Erkenntnisobjekt das einem als wahrnehmbares Objekt, als physisches Objekt zur Wahrnehmung gegeben ist – also als Gegenstand schlechthin – gegeben ist kann man in der Regel objektiv gültig bestimmen. (vgl. mit Kant Zitat 7) Ein Erkenntnisobjekt das einem nur als mentales Objekt, als Gegenstand in der Idee – zur Erkenntnis gegeben ist, kann man nicht objektiv gültig bestimmen. Einen …

Erkenntnisbasis

Die Erkenntnisbasis ist die Basis der Erkenntnis. Es ist die Erkenntnisbasis also die Grundlage unseres Wissens. Man findet, dass es zwei Arten von Erkenntnisobjekten gibt. Man findet, dass die Erkenntnisse sich entweder auf Erkenntnisobjekte gründen, die uns als Gegenstände schlechthin, also als  Objekte respektive als demonstrierbare Erkenntnisobjekte (etwa als Zahlen oder Symbole) tatsächlich gegeben sind, oder, dass die Erkenntnisse sich auf Erkenntnisobjekte gründen, …

Veränderung

Die meisten Dinge unterliegen einer Veränderung. Dinge entstehen, sie sind in eine gewisse Zeit lang vorhanden, verändern sich und vielfach vergehen sie wieder. Aus dem Zustand der Gesundheit entwickelt sich eine Krankheit und aus der Krankheit entsteht durch Heilung oftmals wieder Gesundheit. In der Medizin manifestiert sich eine körperliche Krankheit oder eine körperliche gesundheitliche Störung – und kann sich diese …

Die falsche Verwendung der psychiatrischen Ideen verhindert das dynamische Denken

Die falsche Verwendung der psychiatrischen Ideen verhindert das dynamische Denken in der Psychiatrie. Tatsächlich verhindert die falsche Verwendung der psychiatrischen Ideen und psychiatrischen Konzepte das dialektische Denken in der Psychiatrie. Damit kommt das dynamische Denken zum Stillstand. Wenn man psychiatrische Erkenntnisse, die man mit der Hilfe eines psychiatrischen Konzepts gewonnen hat missversteht und dieses Wissen als fix bestimmbares Wissen also wie faktisches Wissen ansieht – …

Psychose – Begriff angemessen verwenden

Man sollte den Begriff Psychose angemessen verwenden. Bekanntlich bezeichnet eine Psychose eine schwere psychische Störung und sind damit für den Patienten  weitreichende Folgen verbunden. Daher sollte man den Begriff Psychose kritisch und angemessen verwenden. Man sollte sich dessen bewusst sein, dass die Feststellung „Psychose“ eine relative und keine absolute Erkenntnis ist. Wenn das klinische Erscheinungsbild deutlich ausgeprägt ist, das heißt wenn das klinische Erscheinungsbild typisch ist, …

Erfahrung

Die Erfahrung ist das Wissen das durch das Erleben und durch das Nachdenken entsteht. Es liefert die Erfahrung somit die Information die das Lebewesen entweder durch die Sinneswahrnehmung und/oder durch das Denken bzw. durch das Nachdenken erlangt hat und die im Gedächtnis aufbewahrt wird. Die Erfahrung ist für eine Person also das durch die Erlebnisse selbst erworbene Wissen das vom …