haltlose Behauptung

Eine haltlose Behauptung ist eine Behauptung die weder durch Tatsachen noch durch die Argumentation bewiesen werden kann.

Es ist dies also eine Behauptung die werder durch den Aufbau der Argumente – infolge der Plausibilität – bewiesen werden kann, noch die Demonstration von Fakten.

Im konkreten Fall wird die haltlose Behauptung also weder die beste Kausalitätskette noch durch wirklich existente, objektive Befunde das kritische respektive das unbefangene Publikum von der Richtigkeit der Behauptung überzeugen.

.

(letzte Änderung 26.05.2024, abgelegt unter: Beweis, Definition, denken, Enscheidung, Gutachten, Realitätswahrnehmung, Rechtsprechung, Urteil)

.

……………………………………

weiter zum Beitrag: Urteil

……………………………………

weiter zum Beitrag: Wahrnehmungsurteil

……………………………………

weiter zum Beitrag: Erfahrungsurteil

……………………………………

weiter zum Beitrag: Realitätswahrnehmung

…………………………………….

weiter zum Beitrag: Gutachten

………………………………………