Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Entspannung fördert die innere Harmonie

Die Entspannung fördert die innere Harmonie – so wie umgekehrt die Anspannung insbesondere die chronische psychische Spannung sich nachteilig auf die innere Harmonie auswirkt.

Nicht wenige psychische Störungen treten als Folge von übermäßiger psychischer Anspannung auf. Die übermäßige psychische Anspannung stört die neuronalen Funktionen und verstehbar kommt es dadurch zu einer Deformation der neuronalen Muster.

Umgekehrt ermöglicht die psychische Entspannung die Normalisierung der Nervenzellaktivität. In Folge der Entspannung können sich die nervlichen Funktionen wieder so entwickeln, wie es dem individuellen Nervensystem bzw. dem Wesen der Person entspricht.

Diesen Vorgang der Normalisierung kann man auch als Harmonisierung oder Heilung bezeichnen. Verstehbar führt diese Harmonisierung zu einer Verbesserung der Befindlichkeit.

In Folge unserer Gewohnheiten kommen allerdings diese Heilungsvorgänge nicht leicht in Gang bzw. stehen diesen Heilungsvorgängen verschiedene Widerstände entgegen.

Das Ziel der Heilung wird also nicht ganz leicht zu erreichen sein bzw. gilt es mit gewissen Hindernissen geschickt umzugehen. Mehr dazu finden sie auf den einzelnen Seiten und in anderen Beiträgen unter anderem in den folgenden:

Burnout

auf der Seite:

Medizin – Psychotherapie – Yoga – Meditation

und dem zugehörigen blog

sowie auf den Seiten:

Hypnotherapie

psychosomatische Störungen

(letzte Änderung 3.11.2016, abgelegt unter Spannung-Entspannung, Psyche, Medizin, Psychiatrie, Psychologie, Psychosomatik)

……………………………………………………….

weiter zum blog: Spannung – Entspannung

……………………………………………………….

 

Antiloop GmbH / bechtold.at.