Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Pflicht

März 30th, 2012

Die Pflicht ist das Sollen das aus einer Verantwortung resultiert. Es kann dies eine Pflicht sein, die aus einer Erkenntnis etwa einer Wertvorstellung resultiert, oder es ist die Pflicht das Sollen das sich aus einer Anordnung, also zum Beispiel aus einem Befehl ergibt. Die Pflicht resultiert also aus einer Erkenntnis, die mit einer Verantwortung verbunden ist, oder aus einer Anordnung die […]

dialektisch

März 27th, 2012

Dialektisch ist was sich aus dem Unterschied der Ideen ergibt. Man kann daher auch sagen: dialektisch wird erkannt, was infolge der Unterschiede der Ideen durch das Gewichten und Vergleichen der Ideen erkannt wird. Daher spricht Immanuel Kant vom Ponderieren der Ideen. Das dialektische Denken beruht auf der philosophischen Methode der Dialektik. Was nur auf der […]

Es stellt sich die Frage: ist die psychische Störung, die man als Schizophrenie bezeichnet eine Krankheit oder eine vorübergehende gesundheitliche Störung der Psyche? Nachdem man in der Regel unter einer Krankheit eine andauernde gesundheitliche Störung versteht, sollte man den Begriff Krankheit für die psychiatrische Einheit „Schizophrenie“ nur verwenden, wenn ein Residualzustand im Sinn einer bleibenden gesundheitlichen Störung der Psyche […]

Offenheit

März 25th, 2012

Die Offenheit ist ein Zustand der Aufgeschlossenheit. Psychologisch betrachtet ist die Offenheit ein Zustand der Neues zulässt, dieses prüft und eventuell das Neue bzw. die neue Information aufnimmt und  in das Vorhandene integriert. Die Offenheit ist das Gegenteil von der Verschlossenheit. Es gibt die Offenheit im Fühlen, im Denken, Verstehen und Wahrnehmen. Die Offenheit kann mehr […]

Vorurteil

März 25th, 2012

Ein Vorurteil ist ein Urteil das man bereits im Vorfeld erlangt hat. Es handelt sich bei einem Vorurteil also um eine Erkenntnis, die man durch ein Urteil erlangt hat das man entweder selbst in der Vorzeit gebildet hat, oder das man von anderen übernommen hat. Es handelt sich damit also um eine Sichtweise, die man […]

medizinische Einheit

März 24th, 2012

Eine medizinische Einheit ist eine Einheit durch die ein medizinischer Parameter oder ein medizinischer Sachverhalt in der Diagnostik erfasst wird. Demgemäß erfasst eine medizinische Einheit entweder einen einzelnen medizinischen Befund oder es ist eine medizinische Einheit eine medizinische Diagnose durch die ein gewisser medizinischer Sachverhalt erfasst wird. Durch eine medizinische Einheit kann also ein Krankheitszeichen als Befund erfasst werden, […]

psychiatrische Einheit

März 23rd, 2012

Eine psychiatrische Einheit ist eine Einheit durch die entweder ein einzelnes krankheitswertiges psychisches Phänomen oder ein psychischer Symptomenkomplex erfasst wird. Im erstgenannten Fall ist die psychiatrische Einheit die Einheit eines psychopathologischen Phänomens im zweit genannten Fall ist die psychiatrische Einheit die diagnostische Einheit der psychischen Störung und damit der Begriff der psychiatrischen Diagnose. Eine psychiatrische Einheit wird somit auf […]

phänomenologische Einheit

März 20th, 2012

Eine phänomenologische Einheit ist eine Einheit durch die ein Phänomen erkannt und benannt wird. Es ist eine phänomenologische Einheit also eine Einheit durch die man eine Erscheinung erkennt. (griechisch: phenomenon – das was erscheint, das Erscheinende) Betrachtet man sämtliche phänomenologische Einheiten, die es gibt, dann findet man phänomenologische Einheiten, die durch physische Phänomene bedingt sind bzw. durch solche Phänomene zustande […]

vaskuläre Einheit

März 20th, 2012

Eine vaskuläre Einheit in der Medizin ist eine Einheit, die einen Gewebebezirk versorgt. Es handelt sich dabei also um eine anatomische Einheit, die gemäß der Lehre in der Anatomie einen bestimmten Gewebebezirk versorgt. Man kann z.B. den vaskulären Bezirk der Arteria cerebri media angeben, oder den vaskulären Bezirk der Arteria cerebri posterior. Oder man kann auch einen […]

Erwartungshaltung

März 19th, 2012

Eine Erwartungshaltung ist eine Haltung die auf einer Erwartung beruht. Es ist dies eine Haltung die auf einer gewissen Sichtweise resultiert. In der Psychologie, Psychiatrie und Medizin ist die Erwartungshaltung oftmals von Bedeutung. Zum Beispiel spielt bei einer Angststörung oder bei einer chronischen Schlafstörung die Erwartungshaltung eine große Rolle.   …………………………….. weiter zur Seite: Informationen / Links […]

Erwartung

März 19th, 2012

Die Erwartung ist die Vorstellung, dass etwas eintreten wird. Erkenntnistheoretisch bzw. philosophisch betrachtet ist die Erwartung eine Idee, die sich auf der Grundlage einer anderen Idee ergibt. Psychologisch betrachtet erkennt man, dass die Erwartung eine Spannung schafft. Diese Spannung ergibt sich völlig unabhängig davon, ob man dies will oder nicht will. Völlig frei von jeglicher Spannung kann man […]

Es stellt sich in der Heilkunde gelegentlich die Frage: handelt es sich um eine abgegrenzte Krankheit im Sinn einer allgemein gültig bestimmbaren Einheit, oder um eine gesundheitliche Störung, die auf der Grundlage eines Konzepts erfasst wird, und bei der es eigentlich keine allgemein gültig feststellbare Grenze im Übergang zum Gesunden bzw. zum Normalen gibt. Verschiedene gesundheitliche Störungen […]

Einstein Zitat

März 18th, 2012

„Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vorallem ein Schaf sein.“ Albert Einstein   (abgel. im blog Zitate, 18. März 2012) ……………………………………. und im Beitrag diverse Zitate …………………………………. weiter zu sämtliche Zitate ……………………………………..      

Tinnitus

März 17th, 2012

Ein Tinnitus ist ein unangenehmes Ohrgeräusch bei dem keine äußere Gehörquelle vorhanden ist. Der Tinnitus ist also ein Ohrgeräusch das ohne erkennbare körperlich fassbare Ursache entsteht. Man kann aus neurologischer Sicht sagen, dass es sich hierbei um eine neuronale Funktionsstörung handelt. Meiner Einschätzung nach handelt es sich beim Tinnitus wahrscheinlich um ein neuronales Resonanzphänomen. Offenbar kommt es infolge der Überlastung […]

Einsicht

März 16th, 2012

Eine Einsicht ist das Sehen des Zusammenhangs. Als Folge der Einsicht entsteht die Sicht ins „Innere“ und es entsteht dadurch das Verstehen. Durch die Einsicht kommt also mein Urteil durch das Erkennen oder man kann auch sagen durch das Denken zustande. Dabei muss ich unterscheiden, ob es sich um ein Wahrnehmungsurteil oder ein Erfahrungsurteil handelt (vgl. mit Kant […]

Blockade

März 15th, 2012

Eine Blockade ist ein Hindernis. Eine psychische Blockade ist ein psychisches Hindernis, das das Erleben bzw. den Erlebnisfluß stört. In der in der Medizin gibt es körperliche Blockaden. So kann etwa ein Gelenk in seiner Funktion blockiert sein. Oder es kann der  Abfluss der Galle durch einen Gallenstein oder durch einen Tumor blockiert sein. Daneben gibt es […]

Wachkoma

März 14th, 2012

Der Begriff „Wachkoma“ ist ein klinisch definierter Begriff in der Neurologie. Der Begriff Wachkoma beschreibt einen Zustand, bei dem der Patient bewusstseinsmäßig wach erscheint, er jedoch nicht oder nur sehr beschränkt reagieren kann und es wird daher der Zustand als „koma“ (griechisch κῶμα „tiefer Schlaf“) beschrieben. Verwandt mit dem Begriff Wachkoma ist auch der klinische Begriff „Apallisches Syndrom“. […]

Begründung

März 14th, 2012

Eine Begründung ist eine Erklärung, die auf einer Sichtweise beruht. Infolge der Begründung kann ich die Wirkung zum Beispiel durch eine Theorie verstehen und erklären. Eine Begründung kann objektiv gültig sein, oder sie kann nur subjektiv gültig sein. Wenn die Begründung objektiv gültig ist, dann handelt es sich um einen Beweis der auf Fakten bzw. auf einem Objekt beruht […]

Abreaktion

März 8th, 2012

Eine Abreaktion ist eine Entspannung. Eine Abreaktion ist also eine Reaktion, die in Folge einer Spannung in Erscheinung tritt. Oder man kann auch sagen: Die Abreaktion ist eine Reaktion, die in Folge einer Ursache in Erscheinung tritt. Die Ursache kann eine körperliche Ursache sein, oder es kann eine psychische Ursache sein, oder es kann sonst eine  Ursache sein. […]

Aktion

März 7th, 2012

Eine Aktion ist eine bestimmte Handlung. In vielen Fällen löst die Aktion eine Reaktion aus. Oder es ist die Aktion die Folge einer Funktion. Oder es ist die Aktion das Resultat eines Prozesses. Die Aktion kann also bei einem Vorgang bzw. bei einem Ablauf auftreten. Man kann dann, sagen dass die Aktion eine Wirkung zur Folge hat. Die […]

Reaktion

März 7th, 2012

Eine Reaktion ist die Folge auf eine Aktion. In der Psychologie und in der Psychiatrie ist eine Reaktion die Folge auf ein Erlebnis. Es kann in diesem Sinn die Reaktion die Folge auf eine – im äußeren sichtbare – Aktion sein. Oder es kann die Reaktion bei einer Person die Folge eines – inneren Geschehens – etwa in Folge eines […]

Schicht

März 7th, 2012

Eine Schicht ist eine Ebene. Man kann auch sagen: Eine Schicht ist eine mehr oder weniger einheitliche Lage. Es kann eine Schicht eine einheitliche materielle Lage sein, etwa in der Geologie, oder es kann eine Schicht eine einheitliche Lage bzw. einheitliche Ebene von geistigen „Dingen“ sein. Zum Beispiel kann man in der Psychiatrie die psychischen […]

Osho Zitat 17d1 : Disziplin

März 5th, 2012

„Ich bin nicht gegen Disziplin; ich bin gegen diszipliniertes Leben. Disziplin sollte von Augenblick zu Augenblick aus deinem inneren Wesen kommen. Sie sollte ein inneres Licht sein, nicht von außen aufgezwungen. Man sollte mit dem Leben in tiefem Einklang sein. Man darf keiner Lehre folgen. Wenn du einer Lehre folgst, hast du schon einen Beschluß […]

Verdrängung

März 4th, 2012

Die Verdrängung ist ein psychisches Phänomen. Unter der Verdrängung versteht man in der Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie die Neigung unangenehme Gedanken und Gefühle aus dem Bewusstsein auszublenden und damit zu verdrängen, weil sie unangenehm sind. Das heißt man ist unter Umständen geneigt unangenehme Gedanken und Gefühle abzuwehren und sie im eigenen Erleben nicht zuzulassen. Dies kommt […]

Widerstand

März 4th, 2012

Der Widerstand in der Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie ist ein psychisches Phänomen. Man bezeichnet die Abwehr gewisse Erlebnisinhalte bzw. gewisse Erlebnisse zuzulassen als Widerstand, der als Folge eines inneren Konflikts entsteht. Dabei kann dieser Konflikt der Person bewusst oder nicht bewusst sein. Es kann also dieser Konflikt im Unbewussten gelegen sein. Oder es kann dieser Widerstand […]

Kontinuum

März 4th, 2012

Ein Kontinuum ist entweder physischer Natur oder geistiger „Natur“. Demgemäß kann das Kontinuum entweder physisch (physikalisch, chemisch, biochemisch, physiologisch etc.) untersucht werden etwa in der Biologie, in der Medizin, in der Physik, Chemie etc. Oder es kann das Kontinuum nur auf der Ebene der Vorstellungen bzw. auf der Ebene der Ideen durch den Begriff der […]

Empfindung – Einleitung

März 4th, 2012

Die Empfindung ist die innere Wahrnehmung. Wenn die Empfindung eine auf den Körper gerichtete Wahrnehmung ist, dann handelt es sich um eine körperliche Empfindung etwa ein angenehmes Körpergefühl, oder ein unangenehmes Körpergefühl, z.B. einen Schmerz, Juckreiz, ein brennendes Gefühl etc. Wenn die Empfindung auf eine psychische Wahrnehmung gerichtet ist, dann spricht man oftmals von einem Gefühl, z.B. […]

Eugen Bleuler hat die Einheit Schizophrenie ursprünglich als „Spaltungsirresein“ bezeichnet (vgl. mit Bleuler Zitat). Eugen Bleuler hat nämlich bei einer Gruppe seiner Patienten gewisse psychische Symptomenkomplexe beobachtet, die in ihm die Vorstellung erweckt haben, dass es eine psychiatrische Einheit gibt, bei der es zu einer Zersplitterung und Aufspaltung des Denkens, Fühlens und Wollens und des subjektiven […]

Kausalität bei Gutachten

März 2nd, 2012

Ein Gutachter wird oftmals nach der Kausalität eines Sachverhalts gefragt. Dabei leitet der Sachverständige die Kausalität aus der gutachterlichen Idee ab, die er im Rahmen der Erhebung des gutachterlichen Befundes entwickelt hat. In der Medizin oder in der Psychiatrie wird ein Sachverständiger oftmals – z.B. vom Gericht in einem Gerichtsverfahren – gefragt was die Ursache für eine gewisse […]

Antiloop GmbH / bechtold.at.