Talent

Ein Talent ist eine Eigenheit im Sinn einer herausragenden Begabung. Man kennt unterschiedliche Talente: Manch eine Person ist besonders für körperliche Bewegungen talentiert und wird zum Beispiel erfolgreicher Fussballspieler. Eine andere Person zeichnet sich durch  ein musikalisches Talent aus. Wieder eine andere ist ein Sprachtalent, weil sie schnell und ohne Anstrengung eine Fremdsprache lernt. Manch eine Person ist ein mathematisches …

vernünftig

Vernünftig ist was auf der Vernunft aufbaut. Man kann auch sagen: vernünftig ist was rational begründet ist. Es ist also vernünftig wer intelligent und damit klug nach der besten Lösung sucht. Daher hat zum Beispiel die vernünftige Lösung, die in der Praxis durch Hausverstand gefunden wurde Bestand. Und ebenso hat die vernünftige Theorie Bestand, weil sie die bestmögliche Erklärung und das bestmögliche Verstehen respektive das bestmögliche Verständnis …

klug

Klug ist wer das Richtige erkennt. Es ist also klug wer kraft seiner Intelligenz zutreffend auffasst und richtig entscheidet. Beziehungsweise wer im Hinblick auf die Situation und den Sachverhalt angemessen entscheidet. Klug ist also der den eigenen Hausverstand gebraucht um damit bestmöglich zum Ziel gelangen. Man kann auch sagen, dass klug ist wer den gesunden Menschenverstand zum Einsatz bringt. Demgemäß sollte …

Kreativität

Kreativität ist das Vermögen etwas Neues zu erschaffen. Es ist dies das Vermögen eine neue bzw. eine neuartige – bis anhin nicht bekannte – Vorstellung zu entwickeln bzw. zu generieren, die dann infolge zu einer entsprechenden Handlung etwa in der Verwirklichung eines Werkes ihren Ausdruck findet. Auf diesem Weg kann zum Beispiel ein neues nützliches Werkzeug entstehen oder ein Kunstwerk …

Überlegen

Überlegen ist das Denken das durch den mentalen Prozess entsteht der schließlich zu einem Ergebnis führt. Durch das „Über-einander-Legen“ der bewussten und / oder der unbewussten Vorstellungen kommt es also zu diesem Resultat, weil man durch sinnvolle Überlegen zu einer guten Lösung kommen kann. Beziehungsweise kann man durch das vernünftige Überlegen die best mögliche Lösung finden – für das anstehende Problem/die Fragestellung/- …

Überlegung

Überlegung ist Denken das auf dem Vergleich von Vorstellungen beruht. Demgemäß ist die Überlegung ein geistiges Phänomen das durch den mentalen Prozess im Bewusstsein der Person entsteht, und im günstigen Fall zum bestmöglichen Gedanken führt. Man kann auch sagen, dass die bestmögliche Überlegung zum bestmöglichen Ergebnis führt, insofern das Überlegen auf dem gründlichen Nachdenken und dem treffenden Urteil beruht. Dabei steht die kluge …

Vorstellung

Eine Vorstellung ist eine Idee die im Bewusstsein erscheint. Dabei kann sich diese Idee auf einen Gegenstand schlechthin beziehen, oder sie bezieht sich auf einen Gegenstand der mir nur als Gegenstand in der Idee gegeben ist (vgl. mit Kant Zitat 7). Im zuerst genannten Fall kann ich die Vorstellung auf der „Ebene der Objekte“ objektiv gültig bestimmen, weil sie sich auf ein Objekt/ …

kreativ

Kreativ ist das Erschaffen von etwas Neuem. Deswegen sagt man dass eine kreative Person etwas Neues aus dem Vorhandenen schafft. . Dabei kann das Neue ein physisches Werk oder ein geistiges Werk sein. Man kann das Werk also entweder auf der „Ebene der Objekte“ optisch sehen, oder man kann es nur durch den Begriff der Idee – also nur geistig …

Assoziation

Die Assoziation ist die „Zusammensetzung“. Es ist dies also ein Zusammenhang – von Dingen/Begriffen/Worten/Handlungen – der durch die Assoziation entsteht. Dabei sind die Assoziationen oftmals in einer Schicht/Kategorie/Ebene bzw. in einem thematischen Zusammenhang aufgebaut. Der Begriff Assoziation stammt vom lateinischen Wort: associare – verknüpfen, vereinigen, verbinden, vernetzen. Man nennt diesen subjektiven und empirischen Grund der Reproduktion nach Regeln die Assoziation der Vorstellungen (vgl. mit Kant …

Subjektivität

Die Subjektivität ist die Gültigkeit für das Subjekt. Es ist die Subjektivität also die subjektiv gültige Erkenntnis, die infolge von subjektiver Evidenz von einer bestimmten Person und damit von einem bestimmten Subjekt erlangt wird bzw. erlangt worden ist. Subjektivität entsteht durch die Idee bzw. durch den Begriff der Idee der als systematische Einheit im Bewusstsein der erkennenden Person erscheint, wenn diese die Merkmale der Idee durch …