Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

natürlicher Vorgang

Ein natürlicher Vorgang ist ein Vorgang/Ablauf wie er in der Natur vorkommt.

Zum Beispiel entsteht eine natürliche Funktion als Folge eines natürlichen Vorgangs. Oder es tritt ein natürliches Phänomen als Folge eines natürlichen Vorgangs in Erscheinung.

So ist zum Beispiel die natürliche Entwicklung das Resultat des natürlichen Vorgangs der beim Mensch die Entwicklungsstadien: intrauterine Entwicklung, Säugling, Kleinkind, Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter, Alter, Greisenalter usf. kennt.

In diesem Sinn beruht die körperliche Veränderung und Entwicklung im Laufe des Lebens auf einem natürlichen Vorgang – man kann auch sagen auf einem natürlichen Prozess – und es kommt demgemäß nach dem Wachstum und dem Stadium der Reife zur Rückbildung/zum Abbau/zur Involution/zur Degeneration.

Natürliche Vorgänge in der unbelebten Natur:

Die Schneeschmelze ist bei Anstieg der Temperatur die Folge eines natürlichen Vorgangs.

Ebenso ist der Abgang einer Lawine, oder das Durchrosten eines Eisenblechs die Folge eines natürlichen Vorgangs.

Eine chemische Reaktion beruht auf einem natürlichen Vorgang.

Natürliche Vorgänge in der belebten Natur:

Das Wachstum, das Erlangen der Reife, die Alterung und schließlich das Eintreten des Todes: der Bäume, der Gräser und sonstigen Pflanzen, sowie auch der Tiere und Menschen und sonstigen Lebewesen beruht auf natürlichen Vorgängen wie diese in der Natur, hier insbesondere in der Biologie zur Beobachtung gelangen.

Die Infektion einer Person durch die Tröpfcheninfektion etwa mit einem Grippeviren ist die Folge eines natürlichen Vorgangs der allerdings voraussetzt dass die beteiligten Menschen zusammentreffen.

Durst und Hunger entstehen in einem Lebewesen durch natürliche Vorgänge.

Die Immunabwehr im Organismus ist ein natürlicher Vorgang der das Lebewesen im Hinblick auf eine Infektion in seiner Umwelt mehr oder weniger schützen kann.

Natürliche Vorgänge im Hinblick auf Gesundheit und Krankheit

Im Zustand der Gesundheit wie auch im Zustand der Krankheit bzw. der gesundheitlichen Störung laufen im Organismus natürliche Vorgänge ab. Diese werden in der Biologie/Zoologie und in sonstigen  Wissenschaften systematisch erforscht und untersucht. In der Heilkunde werden in Bezug auf den Menschen in der Medizin die natürlichen Vorgänge in der medizinischen Wissenschaft, insbesondere in Physiologie/Pathologie/Biochemie usf. systematisch untersucht. In Bezug auf die Psyche werden die normalen natürlichen Vorgänge vor allem in der Psychologie – hingegen die gestörten – im Hinblick auf psychische Störungen – vor allem in der Psychiatrie, teils allerdings auch in der Psychologie,  Psychotherapie und Psychosomatik systematisch untersucht.

Natürliche Vorgänge mit Bezug auf das Nervensystem:

Die Sinneswahrnehmungen: Sehen, Hören, Fühlen/Tastsinn, Schmecken, Riechen sind natürliche Vorgänge, die im Organismus durch die Zusammenarbeit des Nervensystems mit anderen Organen und Organsystemen entstehen.

Ebenso beruht die Entwicklung von Vorstellungen/Gedanken/Ideen auf natürlichen Vorgängen die durch die Aktivität der Nervenzellen im Gehirn infolge der neuronalen Funktion entsteht. In gleicher Weise ist auch die psychische Funktion ein Ergebnis von natürlichen Vorgängen im zentralen Nervensystem.

Es wird damit deutlich, dass der Begriffnatürlicher Vorgang“ durch die systematische Einheit der Idee im Bewusstsein der erkennenden Person ensteht, falls diese die Merkmale der Idee durch das Schema der Idee geistig auffasst (vgl. mit Kant Zitat 7).

.

(letzte Änderung 16.12.2019, abgelegt unter: Biologie, Definition, denken, Medizin, Nervensystem, Psyche, Psychiatrie, Psychologie, abgeleiteter Begriff)

.

weiter zum Beitrag: Porzess

weiter zum Beitrag: Funktion

weiter zum Beitrag: Funktionsstörung

weiter zum blog: Funktion

weiter zur Seite: medizinische Diagnose – psychiatrische Diagnose

Antiloop GmbH / bechtold.at.