Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Sinneswahrnehmung

Die Sinneswahrnehmung ist die Wahrnehmung die durch die Sinne (Sehen/Hören/Tastsinn/Geruch/Geschmack) entsteht.

Dabei wird diese Information zum Teil bewusst und zum anderen Teil unbewusst erlebt.

Das bedeutet dass die Erfahrungen nur zum Teil über das Bewusstsein Eingang in die Psyche finden der andere Teil wird unbewusst aufgenommen und verarbeitet.

Man kann auch sagen: die Sinneswahrnehmung ist das Ergebnis der Verarbeitung von Sinnesreizen die teils als psychische Phänomene im Bewusstsein erscheinen.

Es ist die Sinneswahrnehmung also das Resultat der Verarbeitung von Information die durch die Funktion der Sinnesorgane im Verbund mit der neuronalen Aktivität des Nervensystems entsteht.

Es beruht die Sinneswahrnehmung also auf den einzelnen Sinnesfunktionen und auf der neuronale Funktion.

Man kann auch sagen: die Sinneswahrnehmung entsteht infolge der Funktion der spezifischen Sinneszellen ( in der Haut, in der Netzhaut (Stäbchen, Zapfen), im Innenohr in der Schnecke (Haarzellen) usf.) im Verbund mit der Funktion des Nervensystems.

Auf diesem Weg entsteht also die Sinneswahrnehmung infolge der spezifischen Sinnesreize die im zentralen Nervensystem durch die neuronale Aktivität verarbeitet werden.

Neurobiologisch bzw. neurophysiologisch betrachtet ist die Sinneswahrnehmung also die Information die durch das Sehen/Hören/Riechen/Schmecken und durch den Tastsinn entsteht, weil die über die Sinnesorgane gebildeten elektrischen Reize im Nervensystem weiter verarbeitet werden und diese Information bilden auf der Ebene des Bewusstseins und auch auf der Ebene des Unbewussten bilden.

Neuropsychologisch betrachtet ist die Sinneswahrnehmung die Information die die Person infolge der Erfahrung vermittelt durch die Sinnesorgane zum Teil in ihrem Bewusstsein erlangt und die zum anderen Teil auch unbewusst Eingang in die Psyche finden. Letztlich entstehen durdh diese Information die mentalen Prozesse und dadurch das Denken, Handeln und Reagieren.

.

(letzte Änderung 04.12.2020, abgelegt unter: Begriff, Biologie, Definition, denken, Erfahrung, Erkennen, Erleben, Medizin, Nervensystem, Psyche, Psychologie)

.

………………………………………..

weiter zum Beitrag: Erkennen

…………………………………………

weiter zum blog: Erkennen

………………………………………….

 

Antiloop GmbH / bechtold.at.