Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Suggestion

Eine Suggestion ist wörtlich eine „Unterschiebung“.

lateinisch: suggerĕre – zuführen, unterschieben.

Es ist dies also eine Einflussnahme auf das, was gedacht, vorgestellt und letztlich subjektiv erlebt wird – in dem dieser Inhalt in Bezug auf die Vorstellungen „untergeschoben“ wird.

Man kann also sagen, dass bei einer Suggestion etwas angesagt und damit suggeriert wird.

Ebenso kann man sagen: es wird bei der Suggestion in Bezug auf das was die Person zu Denken hat oder in Bezug auf ihre Wahrnehmung der Realität ihr etwas untergeschoben wird.

Wobei man von einer Suggestion spricht, wenn diese „Unterschiebung“ absichtlich geschieht.

Neben der absichtlichen Suggestion, wie sie fallweise in der Therapie, insbesondere in der Psychotherapie eingesetzt wird, kennt man auch die Suggestion wie sie durch die Werbung praktisch omnipresent ist.

Weil derartiges an vielen Orten mehr oder weniger absichtlich und damit bewusst induziert oder auch unabsichtlich geschieht, handelt es sich dabei um ein: man kann sagen fast „natürlich“ vorkommendes psychisches Phänomen.

Erkenntnistheoretisch bzw. philosophisch betrachtet versteht unter einer Suggestion das „Unterschieben einer Vorstellung„, also das „Unterschieben einer Ansage“ somit das „Unterschieben einer Idee„.

Man kann also sagen: eine Suggestion ist eine „Ansage“, die einer anderen Person angeboten wird in der Absicht, dass die andere Person diese Ansage übernimmt. Eine Suggestion muss also für die Person, an die sie gerichtet ist, überzeugend sein. Wenn jemand etwas sagt und diese Ansage von der angesprochenen Person abgelehnt wird, aus welchem Grund auch immer, dann wird es nicht gelingen sie zur Übernahme der Ansage zu bewegen. Auch wenn die Ansage als Blödsinn erkannt wird, dann wird die Person sich dadurch nicht „beeindrucken“ lassen.

Man erkennt damit, dass eine leichtgläubige Person in höherem Masse „suggestibel“ ist als eine kritische Person. Daher sind insbesondere Kinder, zum Teil auch betagte Personen und vor allem geistig Behinderte  vermehrt suggestibel, und es wird dies manchmal bewusst von anderen Personen, – die dies bemerken – zum Schaden der Vorgenannten ausgenützt.

Eine kritische Person wird also nur beschränkt „suggestibel“ sein, und sie wird vor allem prüfen was ihr als Ansage angeboten wird. Eine kritische Person wird also je nach dem Sachverhalt nur mehr oder weniger suggestibel sein. Sie wird die ihr angebotene Vorstellung bzw. Idee nur mehr oder weniger übernehmen und es werden daher die dargebotenen Ansagen ihr Denken nur beschränkt beeinflussen.

In therapeutischer Hinsicht wirkt die Suggestion zum Beispiel im normalen ärztlichen Gespräch, wenn das, was der Arzt sagt, überzeugend ist und beim Patienten das Vertrauen vorhanden ist und daher der Patient der fachlichen Ansage bzw. der fachlichen Meinung folgt. Dies gilt auch im Rahmen einer sonstigen Therapie, etwa im Rahmen einer Psychotherapie.

Im Rahmen der Psychotherapie wird das Phänomen der Suggestion in der Hypnose (Hypnotherapie) gezielt genützt. Jedoch gilt auch hier, dass eine kritische Person sich nur wird „ansagen“ bzw. „unterschieben“ lassen, was für sie akzeptabel ist und ihr plausibel erscheint. Im Trance-Zustand ist allerdings die Selbstkontrolle, je nach dem mehr oder weniger eingeschränkt und sollte man es daher als Therapeut unterlassen nachteilige „Ansagen“ zu machen, die für die Person unter Umständen sich belastend auswirken. Ein erfahrener und kritischer Arzt / Therapeut wird daher mit direktiven Ansagen in der Trance / Hypnose sehr zurückhaltend sein.

Überhaupt kann in Zuständen des veränderten Bewusstseins der Realitätsbezug beeinträchtigt sein und kann es in diesem Zusammenhang zur Beeinträchtigung der  Realitätswahrnung kommen.

.

(letzte Änderung 22.11.2017,Begriff,  psychologischer Begriff, Definition, Gutachten, Psyche, Psychiatrie, Psychotherapie, Realitätswahrnehmung)

………………………………….

weiter zum Beitrag: Unbewusste

………………………………….

weiter zum Beitrag: Bewusstsein

……………………………………

weiter zum Beitrag: Gedächtnis

……………………………………

weiteres zur Thematik auf der Seite: Hypnotherapie

…………………………………….

weiter zum blog: Psychotherapie

…………………………………..

Antiloop GmbH / bechtold.at.