Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

ärztliche Kunst

Die ärztliche Kunst in der Heilkunde die Kunst im konkreten Fall das Richtige zu erkennen und das Richtige zu tun – oder unter Umständen es auch zu unterlassen.

Es ist die ärztliche Kunst somit in der Medizin und in der Psychiatrie –  selbstverständlich auch in der Alternativmedizin/Komplementärmedizin und Psychosomatik – die Kunst im Moment unter Verwendung der verfügbaren Mittel die angezeigte Handlung zu unternehmen – oder unter Umständen diese zu unterlassen – weil sie zwar durchgeführt werden kann – aber, infolge der vernünftigen Überlegung bzw. infolge der gründlichen Überlegung erkannt hat, dass es besser ist, diese nicht zu unternehmen.

Es geht also um die Frage der Indikation – unter Umständen auch um die vitale Indikation.

Die Handlung bezieht sich also auf das praktische Tun, auf das verständige Zuhören, auf das angemessene, verständige und daher richtige Sprechen, auf das angemessene Verordnen einer Medikation oder einer Heilbehandlung – was auch immer.

Es kommt also auf die richtige Handlung oder das Unterlassen derselben zur gegebenen Zeit an.

Man erkennt damit, dass die Lehre und auch die Wissenschaft dem Arzt für den konkreten Fall nur beschränkt Leitlinien zu Verfügung stellen kann – und viel mehr sein kritisches Denken, Überlegen und Urteilen gefordert ist – und erst dann bezüglich der Handlung die Entscheidung folgen sollte.

Erstens, weil jeder Fall und damit jeder Sachverhalt einzigartig ist, nämlich wegen der besonderen Situation, wegen der Individualität der Person bzw. wegen der Einmaligkeit des Individuums.

Daher kann die Wissenschaft nur beschränkt für den konkreten Fall verbindliches Wissen liefern.

Und zweites, weil durch die Diagnostik die Störung der Gesundheit und damit um den Zustand der Krankheit und deren Ursache oftmals nur beschränkt erfasst werden kann. Das heißt das Wissen das durch die Abklärung und Diagnostik erlangt wird, ist oftmals beschränkt bzw. handelt es sich hier letztlich um subjektives Wissen bzw. um beschränktes Wissen das der einzelne befasst Arzt und auch der Patient als betroffene  Person erlangt.

Es ist in der Medizin das konkrete Wissen also in vielen Fällen und Sachverhalten in Bezug auf die gesundheitliche Störung (Krankheit) beschränkt und noch mehr ist das Wissen in der Psychiatrie in Bezug auf die vorliegende psychische Störung beschränkt, weil in diesem Bereich der Heilkunde das fachliche Wissen nur auf Grundlage der psychischen Erscheinungen (psychischen Phänomenen) und daher nur auf der Basis von psychiatrischen Konzepten erlangt werden kann.

Daher ist das Wissen in der Psychiatrie, das die psychiatrischen Leitlinien zu liefern vermögen, noch stärker beschränkt als in einem großen Bereichen der Medizin, wo Wissen auf Basis von objektiven Befunden bzw. auf Basis von körperlichen Fakten erlangt wird. Das heißt in der Medizin steht in den medizinischen Leitlinien in vielen Fällen konkreteres Wissen als Ausgangslage für die ärztliche Entscheidung etwa für die in Erwägung gezogene Indikation und damit für die Therapie, oder für die Prognose zur Verfügung, als in der Psychiatrie.

Es bedarf daher im konkreten Fall und in der konkreten Situation der ärztlichen bzw. der therapeutischen Kunst um das Rechte zu tun oder es zu unterlassen.

Nicht immer kann das Ziel der Heilung oder der wesentlichen gesundheitlichen Besserung erreicht werden aber eine Linderung der Beschwerden ist praktisch fast immer möglich – und daher gibt es in Anbetracht des individuell gegebenen Sachverhalts die bestmögliche Vorgehensweise – die auf der ärztliche Kunst beruht – und auch vom Patienten oder anteilnehmenden Laien kraft des eigenen Hausverstandes als die bestmögliche Vorgehensweise erkannt werden kann.

.

(letzte Änderung 14.06.2020, abgelegt unter: Alternativmedizin, Definition, Diverses, Heilkunde, Medizin, philosophische Begriffe, Psychiatrie, Psychosomatik)

………………………………………….

weiter zum Beitrag: Medizin

………………………………………….

weiter zum blog: Medizin

………………………………………….

weiter zum Beitrag: Psychiatrie

………………………………………….

weiter zum blog: Psychiatrie

………………………………………….

weiter zur Seite: medizinische Diagnose – psychiatrische Diagnose

………………………………………….

Antiloop GmbH / bechtold.at.