Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Wann ist eine Diagnose objektiv gültig?

Eine Diagnose ist objektiv gültig, wenn sie sich auf körperliche Zeichen bezieht, die objektiv bestimmt werden können. (vgl. mit Kant Zitat 9)

Eine Diagnose, die sich auf Zeichen gründet, die nur subjektiv gültig bestimmt werden können ist nicht objektiv. (vgl. mit Kant Zitat 7)

Daher ist zum Beispiel eine syndromale Diagnose in der Medizin (z.B. die Diagnose Fibromyalgie) – nicht objektiv gültig, weil sie sich auf Symptome gründet. Symptome und Phänomene sind mentale Objekte, die im Bewusstsein einer Person erscheinen und daher nur subjektiv gewiss bestimmt werden können. (vgl. mit Kant Zitat 9)

Eine medizinische Diagnose, die durch den Nachweis eines körperlichen Objekts z.B. den Nachweis eines Bakteriums bestimmt wird (z.B. die Diagnose Tuberkulose) kann objektiv bestimmt werden, wenn das Bakterium selbst oder objektive Zeichen des Bakteriums nachgewiesen werden können.

Eine psychiatrische Diagnose, die durch psychopathologische Phänomene bestimmt wird, ist nicht objektiv, weil psychische Phänomene und psychische Symptome als mentale Objekte im Bewusstsein einer Person erscheinen und als solche nicht objektiv nachgewiesen werden können.

Weitere Details dazu finden Sie auf Poster 2

MEDICAL DIAGNOSES AND PSYCHIATRIC DIAGNOSES – THE DIFFERENCE – IN THE LIGHT OF IMMANUEL KANT` S PHILOSOPHY

Poster 2 in PDF Format

der am 18th European Congress of Psychiatry, February 27-March 2, 2010, Munich, Germany

vorgestellt worden ist.

 

(letztes update 13.1.2011)

………………………………………………….

weiter zum blog: medical diagnostics / psychiatric diagnostics

……………………………………………………….

weiter zur Seite: medizinische Diagnose – psychiatrische Diagnose

……………………………………………………….

Antiloop GmbH / bechtold.at.