Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Hypnotherapie bei chronischen Schlafstörungen

Die Hypnotherapie ist bei chronischen Schlafstörungen eine bewährte Methode.

Als Folge von wiederholt aufgetretenen Schlafstörungen wartet man ängstlich, ob man einschlafen kann. Das heißt man verliert die Gelassenheit und das Selbstvertrauen bezüglich des Einschlafenkönnens und man wartet ängstlich und angespannt, ob der Schlaf kommt. Gerade durch diese ängstliche psychische Spannung bzw. Anspannung bleibt man wach und stellt sich der ersehnte Schlaf nicht ein.

Dieses ängstlich, angespannte Warten ist das Problem.

Durch Hypnotherapie  (= „Hypnose“) kann man die natürliche Fähigkeit, sich zu entspannen und loszulassen fördern. Es wird also in der Hypnotherapie etwas aktiviert bzw. reaktiviert was man früher natürlicherweise gekonnt hat – damit stellt sich der natürliche Schlaf wieder ein.

Je nach Sachverhalt genügen einige wenige Sitzungen oder sind dann auch noch andere Maßnahmen angezeigt. Es sind also je nach den persönlichen Gegebenheiten und den vorliegenden Umständen in der Therapie auch noch andere Maßnahmen zu berücksichtigen.

Weiteres dazu finden Sie in den anderen Beiträgen des blog: Schlaf und auch auf der Seite Hypnotherapie und auf der Seite psychosomatische Störungen.

……………………………………….

weiter zum blog: Schlaf

……………………………………….

weiter zur Seite: Informationen / Links

………………………………………..

Antiloop GmbH / bechtold.at.