Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Geduld und Ausdauer

Geduld und Ausdauer sollte man haben.
Ohne Zweifel: die Umsetzung ist schwierig.
Sich Zeit nehmen ist schwierig – in unserer Zeit.
Und gerade darin liegt eine Schwierigkeiten der Praxis.
Aber man kann ja ganz „klein“ anfangen damit man sich nicht überfordert.
Also im Rahmen der eigenen Möglichkeiten beginnen. Alles was wir tun hinterlässt Spuren in unserem Gedächtnis vorallem wenn wir es wiederholt tun – und diese Spuren sind die Veränderungen die die Yoga Praxis in uns hinterlässt.

So wie es den Gärtner nichts nützen würde, wenn er bezüglich des Wachstum der Pflanzen ungeduldig wäre – so ist es auch bei der Yoga- und Meditationspraxis hinderlich sich große Fortschritte in kurzer Zeit zu erwarten. Auch sollte man es vermeiden sich mit Anderen zu vergleichen. Mag sein dass Andere schnellere Fortschritte machen – aber was soll`s. Die eigenen Fortschritte werden sich über kurz oder lang bemerkbar machen. Auch muß man berücksichtigen, dass es, je nach Tagesverfassung manchmal schlechter geht als „es“ schon gegangen ist – dadurch sollte man sich nicht beirren lassen.

Antiloop GmbH / bechtold.at.