Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Osho Zitat 22a Verstand – Entspannung

„Niemand kann den Verstand in Ordnung bringen. Schon der Versuch, Ordnung zu stiften, ergibt ein neues Chaos. Wer nur zuzuschauen und abzuwarten und unbeteiligt hinzusehen vermag, für den legt sich alles ganz von selber.

Die Natur verabscheut das Chaos. Die Natur ist Ordnung. Chaos kann nur ein Übergangszustand sein. Wenn ihr euch das klar machen könnt, dann lasst euren Verstand einfach in Ruhe. Überlasst diesen verrückten Verstand einfach sich selber. Tut einfach nichts weiter als zuschauen. Schenkt ihm keine Beachtung. Zwischen Zuschauen und Beachten ist ein Unterschied. Wenn du etwas beachtest, treibt dich ein eigenes Interesse dazu. Wenn du einfach nur zuschaust, bist du unbeteiligt. Buddha nennt das upeksha – Unbeteiligtsein. Absolutes, völliges Unbeteiligtsein: Man sitzt einfach nur am Ufer und das Wasser strömt vorbei und alles setzt sich und aller Schmutz sinkt zu Boden.“

.

aus Osho, Das Yoga Buch, Die Geburt des Individuums, Seite 145, Innenwelt Verlag, ISBN 978-3-936360-55-4

(abgelegt unter MPYM Zitate)

……………………………………………….

weiter zum Beitrag: Verstand

……………………………………

weiter zum Beitrag: Sein

……………………………………………….

weiter zum Beitrag: Gefühl

……………………………………………….

weiter zum Beitrag: alle Osho Zitate

……………………………………..

weiter zur Seite: Medizin-Psychotherapie-Yoga-Meditation

…………………………………….

Antiloop GmbH / bechtold.at.