Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Leitlinie flexibel verwenden

In der Medizin oder in der Psychiatrie sollte man eine Leitlinie flexibel verwenden.

Eine Leitlinie ist nämlich nicht immer für einen konkreten Fall zutreffend. Daher soll man eine Leitlinie flexibel verwenden.

Wenn man die Erfahrung macht, dass die Leitlinie für den konkreten Fall zutreffend ist, dann soll man sie weiter anwenden und nützen. Wenn man jedoch die Erfahrung macht, dass sie nicht zutreffend ist, dann soll man flexibel sein und sich nicht weiter an die Leitlinie halten bzw. an die Empfehlungen der Leitlinie halten.

Eine Leitlinie wurde nämlich auf der Grundlage von Erfahrungen erstellt, die man mit anderen Fällen gemacht hat. Daher ist es nicht gewiss, ob diese früheren Erfahrungen auch auf den gegenständlichen Fall zutreffen.

Daher sollte man eine Leitlinie flexibel verwenden bzw. sich dessen bewusst sein, dass unter Umständen die Empfehlungen, wie sie in der Leitlinie gegeben werden auf den gegenständlichen Fall nicht zutreffen oder nur beschränkt zutreffen und es ist daher diese Leitlinie für diesen Fall nicht unbedingt die beste Empfehlung.

.

(letztes update 1.5.2013, abgelegt unter Leitlinie)

…………………………………………………………….

weiter zum Beitrag: Leitlinie

…………………………………………………………

weiter zum Beitrag: medizinische Leitlinie

……………………………………………………………

weiter zum Beitrag: psychiatrische Leitlinie

…………………………………………………………….

weiter zum blog: Leitlinie

……………………………………………………………..

weiter zum Beitrag: Evidenz

……………………………………………………………………………………

weiter zur Seite: medizinische Diagnose – psychiatrische Diagnose

weiter zur Seite: medical diagnosis – psychiatric diagnosis

………………………………………………………………………………………

Antiloop GmbH / bechtold.at.