Krankheitserscheinung

Die Krankheitserscheinung ist die Erscheinung durch sich die Krankheit zeigt.

Man kann auch sagen:

Die Krankheitserscheinung ist das Phänomen durch das sich die Krankheit manifestiert.

Es ist die Krankheitserscheinung also das klinische Erscheinungsbild das infolge einer Krankheit bzw. infolge einer gesundheitlichen Störung (Krankheit) entsteht.

Daher kann man auch sagen, dass die Krankheitserscheinung durch den Symptomenkomplex gebildet wird, wie dieser durch die Krankheit respektive die gesundheitliche Störung kausal entsteht.

Es entsteht die Krankheitserscheinung also durch die Symptome und Phänomene, die in ihrer Gesamtheit den Sypmptomenkomplex und damit das klinische Erscheinungsbild bewirken.

Die Krankheitserscheinung ist also die Folge der Ursache, die die Krankheit respektive die gesundheitliche Störung hervorgerufen hat.

In diesem Sinn kennt man in der Heilkunde die verschiedensten Krankheitserscheinungen.

Man kennt die körperlichen Krankheitserscheinungen, wie sie in der Diagnostik in den verschiedenen Fachbereichen der Medizin durch die verschiedenen medizinischen Diagnosen erfasst werden.

Und man kennt die verschiedenen Krankheitserscheinungen der Psychewie sie in der Psychiatrie in der Diagnostik der verschiedenen psychischen Störungen durch die psychiatrischen Diagnosen in einer psychiatrischen Klassifikation, etwa in der psychiatrischen ICD-10 Klassifikation oder in der DSM-V Klassifikation durch die jeweiligen psychiatrischen Kategorien erfasst werden.

Schließlich kann man Krankheitserscheinungen auch unter anderen Gesichtspunkten erfassen, etwa unter denjenigen der Psychosomatik und unter denjenigen der Alternativmedizin. Man kann also Krankheitserscheinungen unter Umständen unter verschiedenen Aspekten somit unter verschiedenen Ideen (Theorien) geistig auffassen, dadurch diagnostizieren und in der Wissenschaft systematisch studieren.

Erkenntnistheoretisch bzw. philosophisch betrachtet erkennt man, dass eine Krankheitserscheinung durch den Begriff der Idee erkannt wird, der als systematische Einheit im Bewusstsein der erkennenden Person erscheint, wenn diese Person die Merkmale der Idee durch das Schema der Idee geistig auffasst (vgl. mit Kant Zitat 7)

Exemplarisch werden nachfolgend einige Krankheitserscheinungen aufgelistet:

Krankheitserscheinungen in der Medizin

Migräne

Spannungskopfschmerz

Vegetative Dystonie

Fibromyalgie

Somatoforme Schmerzstörung

Bauchschmerzen als Folge einer ätiologisch noch nicht näher bestimmten Ursache.

außergewöhnlich starkte Menstruationsbeschwerden, die das Ausmaß einer krankheitswertigen gesundheitlichen Störung erlangt haben

usf.

Krankheitserscheinungen in der Psychiatrie

In der Psychiatrie kennt man z.B. die Krankheitserscheinung, die als Demenz bezeichnet wird. Oder die Krankheitserscheinung die als Schizophrenie bezeichnet wird. Es sind dies Krankheitserscheinungen, die den Schweregrad einer Psychose erlangt haben.

Daneben gibt es in der Psychiatrie auch Krankheitserscheinungen die noch nicht den ganzen Symptomenkomplex einer psychischen Störung bilden und sich etwa nur in der Form von einzelnen psychopathologischen Phänomenen manifestieren, etwa Halluzinationen, eine Antriebsstörung ohne die sonstigen Symptome und Phänomene einer Depression usf.

Krankheitserscheinungen in der Psychosomatik

Anorexie

Bulimie

Esssucht

usf.

.

(letzte Änderung 1.10.2014, abgelegt unter Krankheit/ gesundheitliche Störung, Medizin, Psychiatrie, Psychosomatik, Definition, Diagnostik)

…………………………..

weiter zum Beitrag: klinisches Erscheinungsbild

…………………………..

weiter zum blog: Krankheit / gesundheitliche Störung

……………………………

weiter zur Seite: medizinische Diagnose – psychiatrische Diagnose

…………………………….Sorry, this entry is only available in German.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.