Bildung

Die Bildung ist die Formung von etwas.

Es ist die Bildung also die Ausformung von etwas zu einer Gestalt nach einem gewissen Bild.

Die Bildung kann mehr absichtlich oder mehr unabsichtlich erfolgen.

In psychischer Hinsicht meint die Bildung die Ausformung der Psyche.

In geistiger Hinsicht meint die Bildung die Ausformung des Geistes.

Es entsteht also die Ausformung der Inhalte des Bewusstseins und Denkens nach gewissen Bildern bzw. nach gewissen Ideen.

Daher sagt Blaise Pascal, dass der Geist und die Gefühle durch Gespräche gebildet werden (vgl. Blaise Pascal Zitat 1).  Durch Gespräche (und durch Gedanken) bildet man sich also den Inhalt des Bewusstseins, oder man kann sagen den Inhalt der Vorstellungen, die zum Teil in der Form der Begriffe der Ideen und zum Teil in der Form von Bildern und anderen Inhalten im Bewusstsein erscheinen.

In diesem Sinn unterliegt der Mensch einer gewissen Bildung bzw. Ausformung seines Denkens und Fühlens in Folge der verschiedenen Einflüsse denen er ausgesetzt ist bzw. denen er sich mehr oder weniger bewusst aussetzt. Auf dieser Grundlage entwickeln sich die Inhalte des Bewusstseins und des Gedächtnisses.

Man kann daher auch sagen, dass der Mensch in gewisser Hinsicht geprägt wird und andererseits sich selbst prägt. Oder man kann auch sagen, dass der Mensch in gewisser Hinsicht im Laufe des Lebens programmiert wird und sich andererseits auch selbst programmiert. Daher der Spruch von Karl Jaspers: der Mensch ist sich gegeben und aufgegeben.

Es entstehen also auf diese Art und Weise die Inhalte des Bewusstseins, des Denkens und Fühlens durch die verschiedenen Faktoren, die den Menschen im Laufe seines Lebens bilden.

Man erkennt damit inwiefern eine Person pathisch gebildet wird und andererseits wie sie sich mehr oder weniger bewusst selbst bildet. Mit anderen Worten kann man sagen, dass der Mensch etwa durch die Erziehung, durch das Vorbild unter dem Einfluss seiner Anlage und seines Wesens gebildet wird und er andererseits frei wählt was zu seiner Bildung beiträgt. Und man erkennt damit das Moment der Freiheit der Wahl und des Willens andererseits in wie fern der Mensch durch die Situation, die Herkunft, die Umwelt und die Umstände geprägt und beeinflusst wird.

Im Wort Bildung steckt das Wort „Bild“. Es ist dies also etwas Vorgebildetes also ein Ideal. Je nach dem welchem Ideal man folgt bzw. welchem Ideal man nachstrebt erfolgt die Bildung in diese oder in jene Richtung.

Die Bildung ist also eine flexible Sache.

Die Bildung ist in jeder Hinsicht von großer Bedeutung.

Man denke an die Bildung nach dem Vorbild bzw. nach den Ideen wie diese z.B. in den verschiedenen Religionen vertreten werden und wie diese Vorstellungen die Menschen und deren Entwicklung und Umgang miteinander bestimmen.

In der Medizin und Psychiatrie (und auch in der Psychologie und Psychotherapie) – natürlich auch in der Pädagogik – ist die Bildung sowohl im Hinblick den Erhalt der Gesundheit wie auch im Hinblick auf die Entstehung von gesundheitlichen Störungen (Krankheiten) und auch psychischen Störungen, insbesondere von frühkindlichen Störungen von großer Bedeutung.

Man kennt die verschiedenen Bildungseinrichtungen und Institutionen, die eigens für die Bildung betrieben werden. Man kennt also die Begriffe der Schulbildung, der Hochschulbildung, der beruflichen Aus- und Fortbildung, der universitären Ausbildung, der musikalischen Bildung, der sportlichen Bildung, der theoretischen und praktischen Bildung usf., der lebenspraktischen Bildung und andererseits die Verbildung im Sinn der Verblödung, Verdummung usf. in den verschiedensten Hinsichten, wie diese aus der Praxis und Theorie bekannt sind und zum Teil in der Wissenschaft untersucht werden.

Das Wort Bildung ist also mit dem Begriff der Prägung und dem Begriff der Konditionierung bzw. dem Begriff Dekonditionierung – also mit dem Begriff des Lernens im weitesten Sinn verwandt. Und in der Computersprache kennt man den Begriff der Programmierung der sich auf die Bildung und Entwicklung von gewissen Programmen auf technischen Maschinen bezieht.

.

(letztes update 2.8.2013, abgelegt unter psychologischer Begriff, Lernen)

(letztes update 1.8.2013, abgelegt unter Lernen, Definition)

……………………………………………

weiter zum Beitrag: Konditionierung

………………………………………………..

weiter zum Beitrag: Lernen

………………………………………………..

weiter zum Beitrag: Erfahrung

………………………………………………..

weiter zum blog: Dekonditionierung

…………………………………………….

weiter zum blog: Lernen

…………………………………………Sorry, this entry is only available in German.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.