Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Ablenkung

Die Ablenkung ist in psychischer Hinsicht der Wechsel der Aufmerksamkeit auf etwas anderes.

Die Ablenkung kann in manchen Fällen wichtig und unter Umständen sogar  notwendig sein. In anderer Hinsicht kann die Ablenkung zum Problem werden und daher problematisch sein.

Wichtig und notwendig ist die Ablenkung wenn die betroffene Person durch die Ereignisse überfordert ist und sie durch die Ablenkung sich auf das Wichtige und Notwendige konzentrieren kann um dieses zu bewältigen. Andererseits kann die Ablenkung, insbesondere die ständige Ablenkung, die Person daran hindern die notwendige Anpassung an die gegebenen Umstände vorzunehmen und ist in dieser Hinsicht die Ablenkung problematisch, weil damit die Anpassung an die Realität unterbleibt.

Bekanntlich sind manche Erlebnisse mit unangenehmen Gefühlen verbunden und ist man in einem solchen Fall geneigt sich abzulenken anstelle sich mit den unangenehmen und leidvollen Dingen zu konfrontieren und auseinanderzusetzen. In dieser Hinsicht kann die Ablenkung problematisch sein. Man kennt die Fälle in denen es in Folge einer inadäquaten „Ablenkung“ zu einer Suchtentwicklung gekommen ist, weil die betroffene Person im Konsum, etwa im Konsum von Alkohol oder Drogen im engeren Sinn die Ablenkung bzw. die Entspannung gesucht und vermeintlich „gefunden“ hat um sich von einem anstehenden Lebensproblem abzulenken.

Oder man kennt die Fälle, wo die extreme „Ablenkung“ im Sinn einer psychischen  Verdrängung des Erlebten ebenfalls zu einem Problem geworden ist.

Man erkennt somit, dass ein gesundes Maß an Ablenkung in der Psychologie (Psychiatrie und Psychotherapie) hilfreich und wichtig sein kann, wohingegen übermäßige bzw. inadäquate Ablenkung das Gegenteil bewirken kann und zu einem psychischen Problem bzw. zu einer psychischen Störung führen kann.

Physiologisch betrachtet kann man sagen, dass die ständige Ablenkung das Nervensystem daran hindert gewisse Neutralisierungsprozesse bzw. gewisse nervliche Entspannungsprozesse im Sinn der Katharsis zu durchlaufen.

.

(letztes update 12.8.2012, abgel. unter psycholog. Begriff)

……………………………………………….

weiter zum blog: psychologische Begriffe

………………………………………………..

weiter zur Seite: Medizin – Psychotherapie- Yoga- Meditation

…………………………………………….

Antiloop GmbH / bechtold.at.