Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Psychiatrische Abklärung und Zusatzbehandlung bei körperlichen Krankheiten

Körperliche Krankheiten, insbesondere wenn diese mit Schmerzen verbunden sind, führen oftmals zu einer ausgeprägten psychischen Belastung.

In Ergänzung zur medizinischen Behandlung, wie sie sonst durchgeführt wird, kann in solchen Fällen ein zusätzliche psychiatrische Behandlung hilfreich sein. Zum Beispiel kann das Erlernen von Entspannungstechniken im Hinblick auf den Umgang mit Schmerzen hilfreich sein. In manchen Fällen ist auch die Einnahme von Antidepressiva zur Schmerzlinderung hilfreich selbst wenn keine ausgeprägte depressive Störung mit psychischen Symptomen besteht. Man hat nämlich herausgefunden, dass das Schmerzerleben nicht nur von den Signalen abhängt wie sie von der Peripherie, dem Entstehungsort des Schmerzes kommen, sondern auch davon, wie diese Schmerzsignale im zentralen Nervensystem verarbeitet werden. Daher kann es unter Umständen auch hilfreich sein Behandlungsmethoden einzusetzten wie sie in der Psychiatrie und Psychosomatik entwickelt worden sind.

…………………………………………………..

weiter zur Seite: Informationen und Links

…………………………………………………..

Antiloop GmbH / bechtold.at.