Widerspruch

Ein Widerspruch ist eine Aussage oder eine Sichtweise, die gegenteiliges enthält und die sich damit widerspricht. So können etwa in einem Gutachten sich widersprechende Aussagen vorkommen. Oder ein Widerspruch besteht, wenn eine Sichtweise vertreten wird, die mit der Realität nicht übereinstimmt. Ein Widerspruch tritt auf, wenn auf der Ebene der Vorstellungen zwei Ideen auftreten, die dem Inhalt nach einander widersprechen. Ein Widerspruch …

Wahrscheinlichkeit in der psychiatrischen Wissenschaft

Psychiatrisches Wissen basiert auf psychischen Phänomenen, also auf psychischen Erscheinungen (gr. phenomenon – das was erscheint, das Erscheinende). Daher nimmt das Wissen in der psychiatrischen Wissenschaft seinen Ausgang von psychischen Erscheinungen, die gezählt und statistisch verrechnet werden. Wissen das von psychischen Erscheinungen seinen Ausgang nimmt ist subjektives Wissen und es hat daher Wissen in der Psychiatrie und in der Psychologie den Erkenntniswert einer Scheinbarkeit im Vergleich …

Eine psychologische Idee ist relativ gültig – Auswirkung auf die psychiatrische Wissenschaft

Man neigt dazu eine psychologische Idee bzw. eine psychiatrische Idee, wenn man sie gefunden hat als etwas Fixes, als etwas Gültiges anzusehen. Dies ist eine Folge unserer Denkgewohnheiten. Wir sind geneigt die Dinge so zu betrachten, als ob sie uneingeschränkt zutreffen, wenn wir sie erkannt haben. Wir sind geneigt psychologische und psychiatrische Erkenntnisse, und damit auch psychiatrische Diagnosen so anzusehen, wie etwas Faktisches das als physisches Objekt …

Erfahrung in der Psychiatrie

Die Erfahrung in der Psychiatrie gründet sich auf das Erkennen von psychischen Auffälligkeiten bzw. auf das Erkennen von psychischen Symptomen und psychischen Phänomenen, die auch als psychopathologische Phänomene bezeichnet werden. Die Erfahrungen in der Psychiatrie und auch die Erfahrungen in der Psychologie und Psychotherapie basieren somit auf subjektiv feststellbaren Merkmalen, die die psychischen Störungen charakterisieren. Eine in der Psychiatrie tätige Person gewinnt daher …

ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung)

ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung) ist eine psychische Störung die durch eine Störung der Aufmerksamkeit, der Impulsivität und durch Hyperaktivität charakterisiert ist. Ursprünglich wurde diese psychiatrische Einheit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie beschrieben. Derartige psychische Auffälligkeit wurden in der Struwwelpeter bzw. in der Zappel-Philipp Geschichte beschrieben. (-> WikiBeitrag) In der jüngeren Vergangenheit hat man nun auch in der Erwachsenenpsychiatrie eine derartige psychische Störung beschrieben, da gewisse …

Denken – Einleitung

Das Denken erfolgt in Begriffen, in Worten. Wir können über Informationen sprachlich nur denken, wenn wir die Informationen in Begriffen denken. Wir müssen die Informationsinhalte“, also in „Begriffe“ „abpacken“, damit sie „denkbar“ werden. Erst dann können wir über diese Denkinhalte, über diese Denkobjekte nachdenken und mit ihnen Überlegungen anstellen. Betrachtet man die „Gegenstände“ unseres Denkens, so bemerkt man, dass ein Teil davon sich auf tatsächlich existierende …