psychiatrische Nosologie

Eine psychiatrische Nosologie ist eine Nosologie der krankheitwertigen psychischen Störungen. Es ist eine psychiatrische Nosologie also eine Lehre der krankheitswertigen psychischen Erscheinungen bzw. der krankheitswertigen psychischen Symptomenkomplexe, wie diese bei den unterschiedlichen psychischen Störungen respektive psychischen Krankheiten vorkommen. (griechisch: Nosos – Krankheit, Logos – Lehre) Eine psychiatrische Nosologie gründet sich auf krankheitswertige psychische Phänomene und auf die psychiatrische Klassifikation durch die diese Einheiten auf der Grundlage der unterschiedlichen …

Dialektik in der Psychiatrie

In der Psychiatrie gewinnt man die Erkenntnisse auf der Grundlage der Gegensätze der Ideen. Daher ist die Dialektik für die Psychiatrie von enormer Bedeutung (vgl. mit Jaspers Zitat 7a). Die psychiatrischen Ideen werden – so wie die psychologischen Ideen – dialektisch erkannt. Da es sich bei den psychiatrischen Ideen, den psychologischen Ideen und den psychotherapeutischen Ideen um bloße Ideen im Sinne von Immanuel Kant handelt (vgl. mit Kant …

Griesinger Zitat

Der Internist und Nervenarzt Wilhelm Griesinger (*1817-1868) hat im Jahr 1845 die erste systematische Nosologie der Psychischen Krankheiten: “nach der Art und Weise der psychischen Anomalie” in seinem Buch: “Pathologie und Therapie der Psychischen Krankheiten” veröffentlicht. Nachfolgend finden Sie ein Zitat aus der 2. Ausgabe dieses Buches: Wilhelm Griesinger schreibt auf Seite 211: ( 2. Aufl., Berlin 1867, Seite 211, Auszug aus dem …