Psychotherapie

Psychotherapie ist die Therapie die soweit möglich intendiert die psychische Störung so zu beeinflussen dass die Interaktion und Kommunikation für die betroffene Person von Vorteil ist. Dabei ist die Psychotherapie primär mit Störungen der Psyche und daher dem Erleben und Reagieren der betroffenen Person befasst im weiteren Sinn können auch körperliche gesundheitliche Störungen dadurch günstig beeinflusst werden. Es beabsichtigt die Psychotherapie also …

Methodenbewusstheit

Die Methodenbewusstheit ist die Bewusstheit, die beachtet was eine Methode  zu leisten vermag und was sie nicht zu leisten vermag. Es ist die Methodenbewusstheit also die Bewusstheit, die den Unterschied einer Methode im Vergleich zu einer anderen Methoden beachtet und auch die Konsequenzen beachtet, die sich aus diesem Unterschied ergeben. Man sollte also die Möglichkeiten und die Grenzen einer Methode kennen und Konsequenzen beachten, die …

Methode

Eine Methode ist ein Weg/ein Verfahren/eine Vorgehensweise um ein Ziel zu erreichen. In der Wissenschaft ist eine Methode ein Verfahren das nach einem gewissen System bzw. nach einer gewissen Systematik vorgeht. (griechisch: μέθοδος – „Nachgehen, Verfolgen“) Bei der Verwendung und Anwendung der Methode sollte man sich der Möglichkeiten und Grenzen der Methode bewusst sein. Die Methodenbewusstheit bzw. das Methodenbewusstsein ist also in jedem Fall …

Konsequenzen – für die Psychiatrie, 5. Teil – Methodenbewusstheit

In den Beiträgen Konsequenzen werden in Bezug auf die Philosophie von Immanuel Kant verschiedene Aspekte diskutiert, wie sie sich aus der Erkenntnisbasis ergeben. …………………………………………………………………………… Man sollte in der Psychiatrie beachten und sich dessen bewusst sein, ob man einen Sachverhalt auf psychologischer Ebene betrachtet und diskutiert, oder auf biologischer Ebene, weil die beiden Ebenen mit unterschiedlichen Methoden untersucht werden. Die biologische Sichtweise betrachtet die Vorgänge und die Zusammenhänge …

Verstehen und Vorurteil

Unser Verstehen erfolgt auf der Grundlage unserer Erfahrung.  Unser Verstehen entwickelt sich also auf der Grundlage von Wissen das wir füher erlangt haben. Das heißt wir haben bereits früher Urteile gebildet und dienen uns diese als Grundlage für die aktuelle Beurteilung eines Sachverhalts. Daher wird das frühere Urteil als „Vorurteil“ bezeichnet. Dabei ist es so, dass wir nur einen Teil unserer …