Nachdenken

Das Nachdenken ist das Denken das auf Grundlage der Erfahrung durch die Überlegung in Gang kommt.

Das gründliche Nachdenken ist praktisch nach allen Erlebnissen und in allen Lebenslagen von Vorteil um herauszufinden was am besten zu tun ist oder zu unterlassen ist.

Man kennt in diesem Zusammenhang den Begriff der reiflichen Überlegung.

In diesem Sinn sollte man sich in allen Lebenslagen die Dinge mehr oder weniger reiflich überlegen bevor man sich entscheidet und handelt.

Es gilt hier der Spruch von Graciàn: Nachdenken vor allem über das woran am meisten gelegen.

Dies gilt praktisch für alle Bereiche. Somit auch für die Philosophie. Dies gilt für die Praxis und für die Theorie. Und es gilt dies auch für die Wissenschaft, wo nach der besten Lösung geforscht wird. Insbesondere gilt dies auch für die Medizin und die Psychiatrie wenn man vor einer wesentlichen Entscheidung steht. Insbesondere wenn es um die Frage einer heiklen Indikation geht, ob man etwas unternehmen soll oder besser ist die zu unterlassen.

Es gilt daher auch der Spruch von La Bruyère über das Denken:

.

(letzte Änderung 15.09.2020, abgelegt unter Definition, Denken, Wissen)

.

………………………….

weiter zum Beitrag: vernünftige Überlegung

…………………………….

weiter zum Beitrag: Denken

…………………………….

weiter zum blog: denken

…………………………….Sorry, this entry is only available in German.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.