komplexe Einheit

Eine komplexe Einheit ist eine Einheit die komplex aufgebaut ist. Dabei kann dies eine faktische Einheit sein die aus mehreren bis vielen Teilen aufgebaut ist, oder es ist dies eine Einheit die ich nur durch eine bloße Idee und daher nur durch die systematische Einheit der Idee erkennen kann, wenn ich die Merkmale der Idee durch das Schema der Idee geistig …

neurologische Idee

Eine neurologische Idee ist eine Idee, wie sie in der Neurologie entwickelt worden ist. Dabei ist eine neurologische Idee eine Idee, die einen neurologischen Sachverhalt beschreibt. Durch eine neurologische Idee kann man den neurologischen Sachverhalt verstehen und in der Regel erklären. So kann man etwa durch den neurologischen Begriff „Migräne“ die gesundheitliche Störung, die den typischen, halbseitigen Kopfschmerz bezeichnet, durch diese neurologische Idee …

neurologische Syndromatologie

Die neurologische Syndromatologie ist die Syndromatologie der Neurologie. Es ist die neurologische Syndromatologie also die Lehre von den neurologischen Syndromen, wie sie bei unterschiedlichen neurologischen Störungen vorkommen. Dabei ist die neurologische Syndromatologie – die in der Klinik der Neurologie auch als klinische Syndromatik bezeichnet wird – aus den klinischen Erscheinungen hervorgegangen, wie diese als klinische Phänomene und damit als neurologische Phänomene beobachtet werden. …

neurologisches Syndrom

Ein neurologisches Syndrom ist ein Syndrom durch das neurologische Symptome und neurologische Phänomene erfasst werden. In der Neurologie ist in der Diagnostik ein neurologisches Syndrom also ein Syndrom durch das ein neurologischer Symptomenkomplex erfasst wird. Betrachtet man sämtliche neurologische Syndrome, die es gibt, dann findet man solche, bei denen man die Ursache der neurologischen Störung auf der Ebene des Körpers finden und …

syndromale Diagnose

Eine syndromale Diagnose ist eine Diagnose, die auf der Grundlage eines Syndroms erkannt und bestimmt wird. In der Heilkunde ist eine syndromale Diagnose eine Diagnose, die sich auf Symptome und auf nicht-objektivierbare Phänomene gründet. Eine syndromale Diagnose wird also auf der Grundlage des Symptomenkomplexes erkannt und in der Diagnostik bestimmt. Man kann auch sagen: eine syndromale Diagnose wird auf der Grundlage von Symptomen und auf …

psychiatrisches Syndrom

Ein psychiatrisches Syndrom ist ein Syndrom das durch charakteristische psychische Symptome und psychische Phänomene definiert ist. Man kann daher auch sagen: ein psychiatrisches Syndrom wird durch den charakteristischen psychischen Symptomenkomplex definiert. Ein psychiatrisches Syndrom wird durch die psychiatrische Idee erkannt, in dem die  charakteristischen Merkmale des Syndroms durch den Bezug auf diese Idee bzw. durch das Schema dieser Idee aufgefasst werden (vgl. mit Kant Zitat 7). …

Syndrom

Ein Syndrom ist die diagnostische Einheit die einen gewissen Symptomenkomplex erfasst. Es ist ein Syndrom also der Begriff unter dem die charakteristischen Symptome und die charakteristischen Phänomene einer gesundheitlichen Störung (Krankheit) „zusammenlaufen“. (griechisch: σύνδρομος, von συν~, syn~: zusammen~, mit~ und δρόμος, drómos: der Weg, der Lauf) Man kann somit auch sagen: in der Heilkunde ein Syndrom eine diagnostische Einheit durch deren Begriff die charakteristischen Symptome und die charakteristischen Phänomene durch die Entwicklung des …

Syndromale medizinische Diagnosen sind relativ gültig

Syndromale medizinische Diagnosen sind relativ gültig, weil sie in Bezug auf ein medizinisches Konzept festgestellt werden. Ein medizinisches Konzept, ist nämlich das Schema einer medizinischen Idee. Das heißt es wird die erlangt Idee bzw. das erlangte das klinische Bild (wie es sich aus den einzelnen Symptomen und Phänomenen) ergibt mit dem Schema der Idee bzw. mit dem Schema, wie die Krankheitseinheit im Lehrbuch definiert ist, verglichen. Aus …