Denkgewohnheit

Eine Denkgewohnheit ist die Eigenheit einer Person eine bestimmte Gedankensequenz wiederholt zu bilden. Man erkennt damit, dass die Denkgewohnheit die Folge eines bestimmten neuronalen Musters ist das im Nervensystem dieses Individuums bevorzugt in Gang kommt bzw. abläuft. Ferner erkennt man aus Sicht der Psychologie damit, dass die Assoziation, die Übung, die Gewöhnung und letztlich die Gewohnheit das Erlernen der Denkgewohnheit befördert …

neuronales Netzwerk (neuronales Netz)

Ein neuronales Netzwerk (neuronales Netz) ist ein Netzwerk bestehend aus mehreren bis vielen Nervenzellen, die gemäß der Struktur des Nervensystem untereinander verbunden sind. Dabei kann der Begriff neuronales Netz (neuronales Netzwerk) sich auf das gesamte Nervensystem beziehen, oder er bezieht sich auf einen abgegrenzten Bereich. Man kann auch sagen, dass ein neuronales Netzwerk die biologische Grundlage für die neuronale Funktion. In diesem …

Nervenheilkunde

Die Nervenheilkunde ist der Teilbereich der Heilkunde der mit den Störungen des Nervensystems befasst ist. Es ist die Nervenheilkunde primär also mit den neurologischen Störungen und den psychischen Störungen befasst, wie diese heutzutage in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie diagnostiziert und klassifiziert und in der jeweiligen Wissenschaft systematisch studiert werden. Demgemäß werden in der Nervenheilkunde die Störungen des Körpers und der …

Konstitution

Die Konstitution ist die Beschaffenheit im Sinne der Anlage. von lateinisch constitutio, constitutionis, im Sinne der Zusammensetzung, Anordnung, Gegebenheit. In der Heilkunde und hier insbesondere in der Medizin , Psychosomatik, Alternativmedizin, Komplementärmedizin usf. meint man unter dem Begriff der Konstitution die Beschaffenheit des Körpers als Einheit etwa im Hinblick auf seine Eigenheiten, seine Funktionalität in Bezug auf die einzelnen Organe und Organsysteme usf. …

Gemüt

Das Gemüt ist der Teil der Psyche der für die Stimmung verantwortlich ist. Demgemäß bilden das Gemüt und die Kognition  die wesentlichen Pole aus denen die psychischen Phänomene hervorgehen. Man kann daher auch sagen, dass das Gemüt dem Erleben die „Grundfarbe“ bzw. die „Grundtönung“ verleiht. Daher bestimmt das Gemüt wesentlich für die Grundstimmung und damit die momentane Befindlichkeit der Person . Das Gemüt manifestiert sich biologisch betrachtet als Folge der neuronalen Funktion des zentralen Nervensystems, wobei hier das Limbische System …

Kritikfähigkeit

Der Begriff Kritikfähigkeit kann in unterschiedlicher Bedeutung verwendet werden. Man versteht unter Kritikfähigkeit einerseits das Vermögen mit Kritik konstruktiv umzugehen – oder man versteht andererseits darunter das Vermögen kritisch zu denken. In diesem Beitrag wird die Kritikfähigkeit unter diesem zweiten Aspekt beleuchtet: Es ist hier die Kritikfähigkeit also die Fähigkeit sich kritisch mit einem Sachverhalt auseinanderzusetzen. Demgemäß beruht die Kritikfähigkeit der Person …

Heilung

Die Heilung ist das heil werden. Es ist die Heilung also das gesund werden. Demgemäß ist der Prozess der zur Genesung führt die Heilung. Die Heilung erreicht im günstigen Fall das gesund werden, falls eine Krankheit bzw. eine gesundheitliche Störung besteht. Das Ziel der Heilung ist also die Gesundheit.  Falls ein Unfall eingetreten ist, geht es im Hinblick auf die Heilung um die bestmögliche Abheilung und die möglichst …

körperliche Funktion

Eine körperliche Funktion ist eine Funktion des Körpers die infolge der Aktivität eines Organs oder der Organsysteme im Organismus entsteht. Dabei kann man unter dem Begriff körperliche Funktion die Funktion des Organismus als Einheit verstehen (Beispiel: Bewegungsapparat als Ganzes), oder man versteht darunter eine Teilfunktion (Beispiel: eine Bewegungsfunktion eines Fingers infolge der Aktivität von einzelnen Muskeln). Es entsteht eine körperliche …

psychopathologischer Begriff

Ein psychopathologischer Begriff ist ein Begriff wie er in der Psychopathologie beschrieben und definiert worden ist. Somit ist ein psychopathologischer Begriff  ein psychiatrischer Begriff. Man kann nämlich auch sagen: ein psychopathologischer Begriff ist ein Begriff, wie er in der Psychiatrie im Hinblick auf eine krankheitswertige psychische Erscheinung bzw. im Hinblick auf eine psychische Störung geprägt worden ist. Dabei kann ein psychopathologischer Begriff ein einzelnes psychisches …

psychische Ursache

Eine psychische Ursache ist eine Ursache deren Grund für die Wirkung in der Psyche zu suchen ist. Die Kausalität für die psychische Störung ist dabei also in den psychischen Gegebenheiten bzw. im weitesten Sinn im Erleben gelegen. Man kann daher sagen, dass in einem solchen Fall die psychischen Faktoren die wesentlichen Faktoren der komplexen Ursache sind, wohingegen die körperlichen Faktoren bei einer körperlichen gesundheitlichen Störung …