sinnvoll (sinnhaft)

Sinnvoll (sinnhaft) ist was Sinn macht. Demgemäß ist die Kette der Argumente sinnvoll und damit logisch falls der Zusammenhang der Glieder der Kette Sinn macht. Man kann daher auch sagen: wenn der Zusammenhang der Glieder der Kette sinnvoll ist, dann kann man diesen z. B. als Richter/Schöffe/Geschworener durch den eigenen Verstand und die Vernunft begründet verstehen bzw. als zutreffend erkennen. Dabei …

Überlegung

Die Überlegung ist das Vergleichen von Vorstellungen auf der „Ebene der Ideen“ durch das Denken. Demgemäß beruht die Überlegung dem mentalen Prozess der zu diese Ergebnis führt. Man kann auch sagen: die Überlegung beruht auf dem Verstand und der Vernunft der Person. Bildlich gesprochen ist das Überlegen das „Übereinanderlegen“ von Vorstellungen und letztlich das Entscheiden/Urteilen welche Vorstellung in welchem Ausmaß zutreffend ist. Das …

Prognose

Eine Prognose ist eine Vorhersage in Bezug auf ein Ereignis. Prognose: griechisch, πρóγνωσις – wörtlich „das Vorwissen“, die „Voraus-Kenntnis“. Dabei beruht die Prognose auf der Wahrscheinlichkeit und auf sonstigen Kriterien. Es ist die Prognose also eine Vorhersage, die entweder auf der Wahrscheinlichkeit im Sinne der mathematischen Wahrscheinlichkeit und sonstigen Kriterien beruht. Oder die Prognose ist eine Vorhersage, die auf der Wahrscheinlichkeit …

vitale Indikation

Eine vitale Indikation ist eine Indikation, die gegeben ist wenn eine diagnostische Maßnahme oder eine therapeutische Maßnahme zu einem gewissen Zeitpunkt dringend erscheint, weil sonst das Leben der betroffenen Person erheblich bedroht ist. Man spricht daher bei großer Dringlichkeit von „Gefahr im Verzug“, falls in der Medizin oder in der Psychiatrie ein solcher Sachverhalt gegeben ist und es ist daher in diesem Fall …

Entscheidung unter Berücksichtigung der Prognose

In der Medizin und auch in der Psychiatrie trifft man eine Entscheidung unter  Berücksichtigung der Prognose. Nicht selten wird in der Medizin und auch in der Psychiatrie eine Entscheidung allein auf der Grundlage der wissenschaftlich ermittelten Daten gefällt, wie diese im Rahmen der wissenschaftlichen Studien gewonnen worden sind. Bevor man eine Entscheidung fällt sollte man sich allerdings dessen bewusst sein auf welchen …

Prognose – Schlussfolgerungen aus der Diagnose und wissenschaftlichen Studien

Eine objektiv festgestellte Diagnose ist zwar als Diagnose objektiv gewiss. Im Hinblick auf die Prognose ist jedoch das Wissen in Bezug auf den konkreten Fall, wie das aus einer Studie mit gleichen Diagnosen bzw. gleichen gesundheitlichen Störungen (Krankheiten) abgeleitet wird, nicht gewiss. Das heißt man kann z.B. aus einer festgestellten medizinischen Diagnose und den vorhandenen Ergebnissen von wissenschaftlichen Studien, die in Bezug auf solche Diagnose / …