radiologischer Befund

Ein radiologischer Befund ist ein Befund, wie er in der Radiologie erhoben wird. Es ist ein radiologischer Befund also ein bildgebender Befund der durch eine bildgebende Einheit erfasst wird. . (letzte Änderung 30.06.2017, abgelegt unter: Befund, Definition, Diagnostik, Erkennen, Funktionsstörung, Gutachten, Krankheit / gesundheitliche Störung, Medizin, messen, Methode, Nervensystem, Norm, normal, Normalität, Objektivierung, Psychiatrie, Sehen, Theorie, Verstehen, Wissen, Wissenschaft) ……………………………………………………………………………………………………………………………………. …

Hypnose

Die Hypnose ist der besondere Zustand der Psyche in dem die Aufmerksamkeit des Individuums auf etwas konzentriert gerichtet ist ohne sich dessen besonders bewusst zu sein. Es kommt bei der Hypnose also zur Einengung des Bewusstseins mit ausgeprägter Konzentration. Dies befähigt das hypnotisierte Lebewesen unter Umständen zu besonderen Leistungen. In der Hypnotherapie spricht man vom Rapport zwischen dem Hypnotisierten und dem …

Trance

Trance ist der besondere Zustand der Psyche wie er beim Einschlafen und in der oberflächlichen Hypnose auftritt. Man kann daher auch sagen: die Trance in ein besonderer Zustand des Erlebens. Im Zustand der Trance ist das Bewusstseins eingeengt und  insbesondere beim Einschlafen mehr nach innen hin gerichtet. Die Bewusstheit hat abgenommen und die Person ist auf sich und ihr Innenleben konzentriert, dies …

Selbstwertgefühl

Das Selbstwertgefühl ist das Gefühl das eine Person als Wert in Bezug auf sich selbst erlebt. Es ist das Selbstwertgefühl also das Bewusstsein vom eigenen Wert als Person. Man erkennt damit, dass das Selbstwertgefühl gering oder groß sein kann und vom Selbstbewusstsein abhängt. Das Selbstwertgefühl kann angemessen oder überhöht sein. Manch eine Personhat ein geringes Selbstwertgefühl. Eine andere Person hat ein …

abnorm (abnormal)

abnorm (abnormal) ist was außerhalb der Norm gelegen ist. Es ist also abnorm was außerhalb der Normalität gelegen ist und was daher als abnormal bzw. als nicht normal bezeichnet wird. Man muss unterscheiden, ob ein Erkenntnisobjekt als abnorm bezeichnet wird das auf der Ebene der Objekte erfasst und objektiv gültig bestimmt werden kann, oder ob ein Erkenntnisobjekt als abnorm bezeichnet wird, das nur auf …

Norm

Die Norm ist das Maß um ein Erkenntnisobjekt zu messen oder zu bestimmen. Oder es ist die Norm also das Maß für einen Wert der im Normalbereich gelegen ist – wie er durch eine statische Untersuchung etwa durch eine Studie in der Wissenschaft ermittelt worden ist oder es ist die Norm das Maß um dadurch das Erkenntnisobjekt etwa in der Diagnostik …

Überlegen

Das Überlegen ist das prüfende Abwägen von Vorstellungen um zu entscheiden was zutreffend ist. Man kann auch sagen: Das Überlegen ist das prüfende Abwägen und Vergleichen von Ideen um durch die  Unterscheidung und durch die Entscheidung das persönliche Urteil zu bilden. Dabei kann dieses Urteil ein Wahrnehmungsurteil oder ein Erfahrungsurteil im Sinne von Immanuel Kant sein. Es kommt das Wort überlegen wahrscheinlich …

Normal

Normal ist was in der Norm gelegen ist. Demgemäß wird als normal beurteilt was in der Norm gelegen ist. Was außer halb einer Norm gelegen ist wird als abnorm oder unter Umständen als krank oder als krankheitswertig respektive als pathologisch bezeichnet. Dies kann eine gesundheitliche Störung (Krankheit) des Körpers betreffen oder eine krankheitswertige Störung der Psyche also eine psychische Störung. Man muss dabei …

Überlegung

Die Überlegung ist das Vergleichen von Vorstellungen auf der „Ebene der Ideen“ durch das Denken. Demgemäß beruht die Überlegung dem mentalen Prozess der zu diese Ergebnis führt. Man kann auch sagen: die Überlegung beruht auf dem Verstand und der Vernunft der Person. Bildlich gesprochen ist das Überlegen das „Übereinanderlegen“ von Vorstellungen und letztlich das Entscheiden/Urteilen welche Vorstellung in welchem Ausmaß zutreffend ist. Das …

Wertvorstellung

Eine Wertvorstellung ist eine Vorstellung die einem Erkenntnisobjekt einen Wert beimisst. Es ist eine Wertvorstellung grundsätzlich also eine Idee. Dabei kann diese Wertvorstellung einer anderen Person/einem anderen Lebewesen/einer Sache/oder einem Sachverhalt einen Wert zusprechen. Demgemäß ist die Wertvorstellung eine Vorstellung die auf einem Wahrnehmungsurteil beruht. Man kann auch sagen: die Wertvorstellung beruht auf Gedanken die man sich gemacht hat.  Es hat …