Depersonalisation

Die Depersonalisation ist ein eigenartiges psychopathologisches Phänomen, das als Folge einer Assoziationsstörung auftritt. Typischerweise kommt dieses psychopathologische Phänomen bei der Schizophrenie vor und es handelt sich dann um eine schwere psychische Störung die den Grad einer Psychose erlangt hat. Allerdings kann eine Depersonalisation in weniger starker Ausprägung auch als Entfremdungserlebnis oder als Derealisation in Erscheinung treten und es handelt sich dann um eine …

Ist der Begriff Neurose entbehrlich?

In der psychiatrischen Klassifikation hat man das Konzept Neurose weitgehend gestrichen. (Weiteres dazu in diesem Beitrag von Prof. Dr. med. Volker Faust) Einerseits wollte man die Begriffe für die psychischen Störungen „wertfrei“ halten und andererseits ist der Begriff Neurose so vielfältig interpretiert und definiert worden, so dass eine klassifikatorische Brauchbarkeit nicht mehr gegeben schien. Tatsache ist jedoch, dass die psychischen Störungen …

Komplex

Ein Komplex ist eine Einheit die aus mehreren bis vielen Einheiten/Teilen/Faktoren/Bereichen/Abschnitten usf. besteht. Oder man kann sagen ein Komplex ist eine komplexe Einheit die vieldimensional/vielschichtig aufgebaut ist. Man kennt demgemäß die Begriffe: komplexe Ursache, komplexe Idee, komplexe Einheit, komplexes System, komplexes Geschehen, komplexe Zahl, komplexer Sachverhalt usf. Daher erkenne ich den Komplex durch die systematische Einheit der Idee wenn ich die Merkmale …

Neurose

Eine Neurose ist eine psychische Störung, die als Folge von Unstimmigkeiten in der Psyche in Erscheinung tritt. Man kann auch sagen: eine Neurose ist ein psychische Störung, die infolge von inneren Widersprüchen entsteht. Man kann sich vorstellen, dass eine solche psychische Störung, wie sie als Folge von inneren Widersprüchen entsteht sich wie „Sand im Getriebe“in der psychischen Funktion und damit auch generell störend …

über Konflikte und Verdrängung

Wir Menschen sind fähig Erlebnisinhalte „auszublenden“ und zu verdrängen. Wir können unsere Aufmerksamkeit auf andere Dinge lenken und damit bewusstseinsmäßig eine schmerzhafte Vorstellung beiseite drängen, so, dass sie vordergründig nicht mehr präsent ist. Dies geschieht manchmal „automatisch“ und ist dies unter Umständen sogar lebenswichtig z.B. um aus einer Gefahrenzone zu kommen. Das heißt obwohl die Situation höchst bedrohlich ist – erlebt …