Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Erscheinung

Eine Erscheinung ist das was im Bewusstsein der Person erscheint.

Es ist eine Erscheinung also ein Phänomen oder ein geistiges Bild oder sonst ein Inhalt des Bewusstseins.

Es kann eine Erscheinung ein Phänomen sein, das auf der Ebene der Objekte durch Fakten erkannt und durch eine physische Messung bestimmt werden kann.

Oder es kann eine Erscheinung ein Phänomen sein, das nicht physisch, sondern nur jenseits der physis (= Natur) also nur meta-physisch – somit nur mental respektive nur geistig erfasst und daher nur geistig gemessen – besser gesagt – nur geistig abgeschätzt werden kann.

In diesem Fall handelt es sich bei der Erscheinung um ein Phänomen das durch den Begriff der Idee erkannt wird, der als systematische Einheit im Bewusstsein der erkennenden Person als Gegenstand in der Idee erscheint (vgl. mit Kant Zitat 7).

Und demgemäß kann ich in diesem Fall das Erkenntnisobjekt nur durch eine geistige Messung erkennen und in der Diagnostik bestimmen.

Dies trifft etwa auf ein psychisches Phänomen in der Psychologie zu. Oder es trifft dies auch auf ein psychopathologisches Phänomen und damit auch auf eine psychische Störung zu wie sie in der Psychiatrie (Forensischen Psychiatrie) durch eine psychiatrische Diagnose bestimmt wird.

.

(letzte Änderung 30.12.2019, abgelegt unter Begriff, Diagnostik, Definition, Diagnostizieren, Erkennen, Gutachten, Medizin, Psyche, Psychiatrie, Psychologie, Psychosomatik, Philosophie, philosophische Begriffe, Wissenschaft)

.

…………………………………………

weiter zum Beitrag: klinische Erscheinung

………………………………………….

weiter zum Beitrag: klinisches Erscheinungsbild

…………………………………………..

weiter zum Beitrag: Diagnostizieren

…………………………………………….

weiter zum blog: Phänomen

……………………………………………..

weiter zur Seite: medizinische Diagnose – psychiatrische Diagnose

……………………………………………..

Antiloop GmbH / bechtold.at.