Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Dogmatik

Eine Dogmatik ist eine Ideenlehre, die nur auf der Ebene der Vorstellungen überprüft werden kann (vgl. mit Kant Zitat 10).

Dabei meint der Begriff Ideenlehre hier eine Lehre im Sinne einer philosophischen Grundlehre (vgl. mit Wikipedia siehe dort den Abschnitt Begriff und Geschichte).

Es ist eine Dogmatik also eine Lehre, die sich auf Ideen bezieht, die nicht nicht auf der Ebene des Objekte überprüft werden können und die daher nur im Sinn einer Meinung überprüft werden können.

Man kann daher auch sagen: eine Dogmatik bzw. eine solche Ideenlehre gründet sich auf subjektives Wissen.

Und man kann daher auch sagen: eine Dogmatik bzw. eine solche Ideenlehre gründet sich auf eine Ideologie.

Man kann die Einheiten einer Dogmatik also nur auf der Ebene der Ideen subjektiv gültig erkennen und subjektiv gültig überprüfen, ob die einzelnen Ideen der Lehre und damit die Ideen der Dogmatik richtig sind.

(altgriechisch: δόγμα, dógma, „Meinung, Lehrsatz; Beschluss, Verordnung“)

In diesem Sinn bilden etwa die einzelnen Ideen einer Religion eine Ideenlehre und damit eine Dogmatik.

Oder es bilden die einzelnen psychiatrisch-diagnostischen Ideen einer psychiatrischen Klassifikation eine solche Ideenlehre durch die man die verschiedenen psychischen Störungen auf der Grundlage dieser Dogmatik systematisch diagnostisch erfassen und sodann in der psychiatrischen Wissenschaft systematisch studieren kann.

Oder es bilden die psychologischen Ideen und die psychologischen Theorien in der Psychologie und in der Psychotherapie eine solche Dogmatik durch die man die Zusammenhänge der psychischen Erscheinungen nach einem gewissen Sinn erklären und verstehen kann.

Erkenntnistheoretisch bzw. philosophisch betrachtet ist eine Dogmatik eine Ideenlehre bzw. es ist dies eine Gruppe von Ideen, die einen gewissen Sinn bildet, der aber nur auf der Ebene der Vorstellungen subjektiv gültig überprüft werden kann, weil er sich auf systematische Einheiten gründet (vgl. mit Kant Zitat 7 und  mit Kant Zitat 10). Man erkennt dabei, dass es sich bei den Ideen einer Dogmatik um transzendentale Ideen im Sinn von Immanuel Kant handelt bzw. dass die Erkenntnisobjekte dieser Ideen tranzendente Objekte sind.

.

(letzte Änderung 04.04.2019, abgelegt unter philosophische Begriffe, Definition)

………………………………………

weiter zum Beitrag: Ideenlehre

……………………………………….

weiter zum blog: philosophische Begriffe

………………………………………..

Antiloop GmbH / bechtold.at.