Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

reifliche Überlegung

Die reifliche Überlegung ist die Überlegung, die alles gründlich prüft bevor etwas entschieden oder unternommen wird.

Die reifliche Überlegung beinhaltet somit  gründliche Überlegung, die nichts übersieht.

Mit anderen Worten: reifliche Überlegung berücksichtigt alles was von Relevanz ist bevor eine Entscheidung gefällt wird.

Eine Person die in hohem Maß kritisch ist, wird durch ihr Denken den Sachverhalt gründlich prüfen, bevor sie etwas entscheidet und handelt.

Als Folge der reiflichen Überlegung werden alle relevanten Faktoren und alle Möglichkeiten gründlich bedacht bevor man sich für etwas entscheidet oder bevor man etwas tut.

Die reifliche Überlegung kann auch als vernünftige Überlegung bezeichnet werden, weil sie von der Vernunft geleitet wird. Wohingegen die unvernünftige Überlegung durch die Unvernunft geleitet wird.

Die reifliche Überlegung ist praktisch für alle Bereiche des Lebens von großer Bedeutung.

Insbesondere ist die reifliche Überlegung von Bedeutung wenn man in der Medizin vor einer Entscheidung steht, die mit weitreichenden Konsequenzen verbunden ist. Gerade in einem solchen Fall sollte man den Sachverhalt gründlich bedenken und sich unter Umständen mehr als nur eine fachliche Meinung, also unter Umständen eine zweite Meinung (-> second opinion) und im Zweifelsfall sogar eine dritte und vierte Meinung einholen und all diese Meinungen und Argumente gründlich durch Überlegung prüfen bevor man sich selbst entscheidet. Das heißt man sollte aufgeklärt sein und man sollte mündig sein. Man sollte also im Sinn der Aufklärung aufgeklärt sein.

In einem solchen Fall sollte man alle Argumente gründlich prüfen und alle Aspekte in Erwägung ziehen und den Sachverhalt gründlich bedenken bzw. darüber nachdenken bevor man zur Handlung übergeht oder sich behandeln lässt. Es ist also der Sachverhalt gründlich zu bedenken bevor etwa eine Indikation zu einer Operation, zu einer Chemotherapie, einer Strahlenbehandlung oder zu sonst einer Therapie mit weitreichenden Folgen gestellt wird. Alle „für“ und „wider“ sollte man soweit als möglich bedenken um sich erst sodann selbst zu entscheiden. Mit anderen Worten: man sollte mündig sein, man sollte kritisch sein und die Möglichkeiten des Verstandes und der Vernunft nützen bevor man sich entscheidet. Kurz gesagt: es sollte der gute alte Hausverstand zum Einsatz kommen bevor man eine Entscheidung mit weitreichenden Konsequenzen fällt.

.

(letzte Änderung 17.1.2016, abgelegt unter denken, Urteil)

…………………………….

weiter zum Beitrag: Weisheit

……………………………..

weiter zum Beitrag: Vernunft

……………………………..

weiter zum Beitrag: vernünftige Überlegung

………………………………

weiter zum blog: Vernunft

……………………………….

weiter zum blog: denken

………………………………

Antiloop GmbH / bechtold.at.