Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Tagtraum

Der Tagtraum ist ein psychisches Phänomen ähnlich dem Traum das allerdings im Wachbewusstsein erlebt wird.

Infolge des Tagtraums kann die Realitätswahrnehmung eingeschränkt sein.

Es ist ein Tagtraum also ein traumartiger Zustand der mit eingeschränkter Bewusstheit erlebt wird.

Im Tagtraum ist daher das Bewusstsein mehr oder weniger eingeschränkt, und es wirkt sich dies nachteilig auf die Wahrnehmung der Realität aus.

Andererseits besteht im Zustand des Tagtraums ein besser Zugang zum Unbewussten und es wird daher dieser Zustand – der mit der Trance verwandt ist – auch als Trancezustand bezeichnet – insbesondere falls er im Rahmen der Psychotherapie zu therapeutischen Zwecken genützt wird.

Man kann auch sagen: ein Tagtraum ist ein Erlebnis bzw. ein Erleben das mit dem Traum verwandt ist.

Der Tagtraum stellt sich ein wenn die Aufmerksamkeit zwischen dem inneren Erleben und der äußeren Wahrnehmung hin und her pendelt.

Es handelt sich dabei also um ein psychisches Phänomen das sich in einem Zustand des  Bewusstseins zwischen dem Schlaf und der Wachheit einstellt. Es ist dies also ein psychisches Phänomen das bei eingeschränkter  Bewusstheit sich einstellt, ohne dass man in den Schlaf verfällt.

Im Tagtraum hat man einen besseren Zugang zum Unbewussten.

Auf der anderen Seite ist im Tagtraum die Bewusstheit eingeschränkt und damit der Realitätsbezug beeinträchtigt. Das bedeutet man erkennt im Tagtraum nicht alles was ist, das heißt man erkennt nicht die ganze Wirklichkeit bzw. nicht die Realität, sondern nur etwas das sich auf der Ebene der Vorstellungen bzw. auf der Ebene der inneren Wahrnehmung ergibt, und es kann dies, muss aber nicht ein Aspekt der Wirklichkeit sein.

In der Psychologie untersucht man die psychischen Phänomene wie sie Rahmen der Normalpsychologie vorkommen. In der Psychiatrie und auch in der Neurologie ist man mit psychopathologischen Phänomenen befasst, wie sie in ähnlicher oder anderer Form wie bei den normalen Tagträumen auftreten können.

.

(letzte Änderung 27.2.2017, abgelegt unter: Bewusstsein, Definition, Psyche, Psychotherapie, Realitätswahrnehmung, Schlaf)

………………………………………….

weiter zum Beitrag: Bewusstsein

………………………………………………

weiter zum blog: Bewusstsein

…………………………………………..

weiter zum blog: Schlaf

……………………………………………

Antiloop GmbH / bechtold.at.