Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Glaube

Glaube ist Wissen von dem das Subjekt überzeugt ist (vgl. mit Kant Zitat 9).

Es ist der Glaube also subjektives Wissen von dem die Person überzeugt ist dass dieses Wissen zutreffend ist.

Dabei ist der Glaube der Person entweder durch die Überlieferung im Sinne der Tradition, Kultur und Religion, in die er hineingeboren worden ist, entstanden – ohne dass dieser kritisch hinterfragt worden ist.

Oder es gründet sich der Glaube auf die persönliche Erfahrung und damit auf das Erleben und Lernen aus dem Leben, wie es durch das Verstehen bzw. ist er durch das Verständnis in Bezug auf den Zusammenhang der Dinge und Erscheinungen entstanden.

In diesem Fall gründet sich der Glaube auf die persönliche Erfahrung und das persönliche Wissen.

Es ist der Glaube also subjektives Wissen an dem die gläubige Person nicht zweifelt.

Man kann auch sagen: Glaube ist Wissen von dem man subjektiv überzeugt ist.

Die gläubige Person ist von der Wahrheit bzw. dem Wahrheitsgehalt dieses Wissens – als Subjekt – überzeugt.

Man sollte dabei allerdings beachten, dass dieses Wissen nur für das Subjekt gültig ist, solange nicht bewiesen ist, dass es für alle Subjekte gültig ist (vgl. mit Kant Zitat 9).

Wenn man sich (subjektiv) nicht sicher ist, ob das Wissen, das man erlangt hat, zutreffend ist, dann wird solches Wissen als Meinung bezeichnet.

Wissen kann also vom Grad der allgemein gültigen Gewissheit sein, oder es kann vom Grad eines Glaubens sein und schließlich kann es auch vom Grad einer Meinung sein (vgl. mit Kant Zitat 9).

Eine Person die sich des Grades ihres Wissens bewusst ist, wird ihr Wissen angemessen berücksichtigen und sie wird daher angemessen tolerant sein. Eine solche Person kann man im Sinn der Aufklärung als aufgeklärt bezeichnen.

.

In der Medizin ist vieles von dem was man weiß, vom Grad des Glaubens oder vom Grad des unsicheren Wissens bzw. des Meinens, allerdings gibt es in der Medizin oftmals auch gesichertes Wissen das objektives Wissen ist.

In der Psychiatrie (Psychologie und Psychotherapie) findet man manchmal im Sinn von Zusatzbefunden objektive Befunde (z.B. in der Bildgebung, oder in den Blutwerten usf.).  Das psychiatrische Wissen und auch das psychologische Wissen und auch das psychotherapeutische Wissen ist jedoch immer nur subjektiv gewiss. Weil solches Wissen sich immer auf psychische Phänomene gründet und psychische Phänomene nur subjektiv gewiss festgestellt werden können. Daher kann in diesen Erkenntnisbereichen praktisch nur  subjektives Wissen erlangt werden. Man kann daher in der Psychiatrie (Psychologie und Psychotherapie) praktisch nur um ein Wissen vom Grad des (subjektiven)  Fürwahrhaltens – im Sinne eines „Glaubens“  bzw. im Sinne eines „Meinens“ – also eine Meinung erlangen (vgl. mit Kant Zitat 9).

Wenn man in der Psychiatrie objektive Befunde findet, etwa im Rahmen der Abklärung einer Demenz objektive bildgebende Befunde dann kann man durch diese Befunde die psychische Störung Demenz nur allgemein gültig bzw. allgemein anerkannt erklären – aber objektivieren kann man die psychische Störung dadurch nicht. Man kann nämlich im Zweifelsfall nicht auf der Grundlage von objektiven faktischen Befunden objektiv und damit allgemein gültig entscheiden, ob eine Person an einer Demenz leidet, oder ob dies nicht der Fall ist. Die Diagnose Demenz kann man also nicht objektivieren sondern nur subjektiv gültig feststellen – und in gleicher Weise kann man auch sonst keine psychiatrische Diagnose durch objektive körperliche Befunde objektivieren. Man kann nämlich nur manch eine psychiatrische Diagnose durch körperliche bzw. physische Befunde allgemein anerkannt erklären, wie dies generell bei den Diagnosen der 3. Schicht nach der Schichtenregel von Karl Jaspers der Fall ist – aber objektivieren kann man eine solche Diagnose nicht.

.

(letzte Änderung 10.03.2018, abgelegt unter Definition, Beweis, Philosophie, philosophische Begriffe, Wissenschaft)

………………………………………………

weiter zum Beitrag: Meinung

…………………………………………………..

weiter zum Beitrag: Gewissheit

……………………………………………….

weiter zum Beitrag: Wissenschaftsglaube

…………………………………………………

weiter zum blog: Wissen

…………………………………………………….

weiter zum blog: Wissenschaft

…………………………………………………

weiter zum blog: Erkennen

……………………………………………..

weiter zur Seite: medizinische Diagnose – psychiatrische Diagnose

……………………………………………

Antiloop GmbH / bechtold.at.