Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Individualität

Die Individualität ist das was ein Individuum auszeichnet.

Die Individualität wird durch die einzelnen ursprünglichen Eigenheiten gebildet, die das Individuum charakterisieren.

Man kann daher auch sagen: die Individualität macht eine Aussage über die ursprünglichen Eigenheiten des Individuums.

Die Individualität ist also das Eigenartige, das Einzigartige, das Einmalige am Individuum.

Man unterscheidet den Begriff der Individualität vom Begriff der Persönlichkeit, der sich auf die Person bezieht.

Man meint mit der Individualität also die Einzigartigkeit in Bezug auf das körperliche so Sein, in Bezug auf das psychische so Sein somit die einzigartige Psyche dieser Person und die einzigartige körperliche Beschaffenheit dieser Person. Man meint damit also die verschiedenen Eigenheiten in körperlicher Hinsicht, in psychischer Hinsicht, im individuellen Erleben und Reagieren, etwa in der Motorik, in der Sensibilität in der Art und Weise durch ihr Vegetatives Nervensystem und überhaupt durch ihr Nervensystem und ihren Organismus zu reagieren. Durch die Individualität kommt das Wesen der Person zum Ausdruck.

Der Begriff der Individualität macht also eine Aussage über die psychischen Eigenheiten, die körperlichen Eigenheiten und die sonstigen Eigenheiten, wie sie diesem Individuum in besonderer Art und Weise zu eigen sind.

Durch die Individualität kommen also die Talente, die Geschicklichkeit, die Musikalität, die geistige Gewandtheit, der Geist der Person, ihr Denken, ihre Leistungen, ihre Stärken und Schwächen zum Ausdruck.

Der Begriff Individualität stammt aus dem Lateinischen und meint das Einzigartige, Ungeteilte, Einmalige des Individuums.  Kritisch betrachtet erkennt man dass tatsächlich jedes Lebewesen einzigartig ist.

Daher wird etwa die Medizin und damit auch die medizinischen Wissenschaft und ebenso die Psychiatrie mit der psychiatrischen Wissenschaft und selbstverständlich auch die Psychologie mit der psychologischen Wissenschaft der Realität des einzelnen Falles nur beschränkt gerecht, weil jede dieser Wissenschaften auf die Verallgemeinerung angewiesen ist und daher das Individuelle in der Erforschung nicht berücksichtigen kann.

.

(letzte Änderung 01.11.2017, abgelegt unter: Begriff, philosophische Begriffe, psychologischer Begriff, Geist, Konzept, Medizin, Psyche, Psychiatrie, Psychologie, Neurologie)

………………………….

weiter zum Beitrag: Wesen

………………………….

weiter zum Beitrag: Ich

…………………………

weiter zum Beitrag: Sein

………………………….

weiter zum Beitrag: Selbst

…………………………..

weiter zum blog: philosophische Begriffe

……………………………

Antiloop GmbH / bechtold.at.