Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Kategorie ‘Konsequenzen’

Eine psychiatrische Diagnose kann durch eine Idee nur in Bezug auf einen definierten Typus bestimmt werden, weil eine psychische Erscheinung und damit auch eine psychische Störung nur auf der Ebene der Ideen erkannt werden kann. Man kann eine psychische Störung und damit eine psychiatrische Diagnose nur auf der Grundlage von psychischen Erscheinungen, also nur auf der Grundlage […]

Psychiatrische Diagnosen sind Diagnosen die durch systematische Einheiten erkannt werden, weil psychiatrische Diagnosen auf der Grundlage von Ideen erkannt werden. (vgl. mit Kant Zitat 7) Genau genommen sind die Begriffe der psychiatrischen Diagnosen systematische Einheiten. In der Psychiatrie sollte man beachten, dass psychische Erscheinungen unter der Führung von Ideen auf der Grundlage von Ideen in Bezug auf […]

Karl Jasper schreibt: Wenn ich das Ganze als Idee auch nicht geradezu erkennen kann, so nähere ich mich ihm – mit Kants Worten – durch das “Schema” der Idee (vgl. mit Jaspers Zitat). Wie man sich überzeugt nähert man sich in diesem Sinn in der Psychiatrie bei der Erhebung des psychischen Befundes sowohl dem einzelnen psychischen Phänomen wie auch dem einzelnen psychopathologischen Phänomen und […]

Die Ursache einer Diagnose in der Medizin wird oftmals verschieden erklärt. Man findet medizinische Diagnosen, die man in Folge einer körperlichen Ursache erklären kann, und andererseits auch medizinische Diagnosen, die man in Folge einer nicht- körperlichen Ursache erklären kann, etwa in Folge einer psychischen oder sonstigen Ursache. In gleicher Weise findet man in der Psychiatrie […]

Man sollte eine psychiatrische Idee richtig verwenden. Man sollte sich dessen bewusst sein, dass eine psychiatrische Idee nur relativ gültig ist und nicht absolut gültig ist. Eine psychiatrische Idee ist nämlich eine Idee, die zwar auf der Grundlage der Erfahrung entstanden ist, die man aber nicht physisch überprüfen kann. Eine psychiatrische Idee ist eine Erkenntnis, […]

Man sollte die Ideen in der Psychiatrie flexibel verwenden. Man sollte sich dessen bewusst sein, dass eine psychiatrische Idee eine relative Sache ist. Eine psychiatrische Idee ist als Konzept entstanden, und ist etwas, das nur auf der Ebene der Ideen erfasst werden kann. Daher sollte man eine psychiatrische Idee flexibel verwenden. Missversteht man eine psychiatrische […]

Ein Erkenntnisobjekt das einem als wahrnehmbares Objekt, als physisches Objekt zur Wahrnehmung gegeben ist – also als Gegenstand schlechthin – gegeben ist kann man in der Regel objektiv gültig bestimmen. (vgl. mit Kant Zitat 7) Ein Erkenntnisobjekt das einem nur als mentales Objekt, als Gegenstand in der Idee – zur Erkenntnis gegeben ist, kann man […]

Die Psychiatrie der Gegenwart versteht sich vielfach als Psychiatrie, die nicht mehr auf die Philosophie angewiesen ist. Die Psychiatrie der Gegenwart und damit die psychiatrische Wissenschaft, insbesondere die Biologische Psychiatrie möchte frei sein von jeglicher Ideologie, sie möchte so sein wie die Medizin, die ihre Erkenntnisse in weiten Bereichen auf eine biologische Basis gründet und […]

Eine psychiatrische Diagnose ist etwas ganz anderes als eine objektiv bestimmbare medizinische Diagnose. Eine psychiatrische Diagnose gründet sich auf eine Idee. Im Gegensatz dazu gründet sich eine objektiv bestimmbare medizinische Diagnose auf ein Objekt bzw. auf Fakten (vgl. mit Kant Zitat 7). Daher ist eine psychiatrische Diagnose nur subjektiv gültig, wohingegen eine auf Fakten begründete medizinische Diagnose objektiv gültig und […]

Karl Jaspers hat geschrieben, dass man die Psychologie nur im Ganzen verstehen kann (vgl mit Jaspers Zitat 4)  – dies gilt auch für die Psychiatrie. Tatsächlich kann man psychologische Begriffe und auch psychiatrische Begriffe nicht als abgesonderte eigenständige Einheiten verstehen. Man kann sie nur verstehen wenn man ihre  gegenseitigen Bezüge kennt und versteht, das heißt wenn man […]

Die Dynamik im psychiatrischen Denken resultiert aus dem richtigen Gebrauch der Ideen. Wenn man die psychiatrischen Ideen (psychologischen und psychotherapeutischen Ideen) richtig gebraucht, dann entsteht dadurch die natürliche Dynamik im Denken. Aus einer Idee ergibt sich durch die Assoziation die nächste Idee und so fort – so kommt es zur natürlichen Entwicklung im Denken auf Grundlage der Dialektik […]

Die geistige Bewegung im Denken in der Psychiatrie resultiert aus der Dialektik der psychiatrischen Begriffe. Man kann auch sagen: die Bewegung im psychiatrischen Denken resultiert aus dem Unterschied und dem Gegensatz der psychiatrischen Ideen. Wird die Dialektik in der Psychiatrie nicht beachtet, so kommt das psychiatrische Denken zum Stillstand. Wenn die psychiatrische Fachperson die Gegensätze der […]

In der psychiatrischen Diagnostik treten Probleme auf, wie sie in der medizinischen Diagnostik nur in einem Teilbereich bekannt sind. Dies kommt daher, weil psychische Störungen nicht auf der Grundlage von physischen Parametern diagnostisch erfasst werden können, sondern nur auf der Grundlage von psychischen Phänomenen bzw. psychopathologischen Phänomenen. Im Gegensatz zu gewissen körperlichen Parametern, die physisch bzw. […]

Die falsche Verwendung der psychiatrischen Ideen verhindert das dynamische Denken in der Psychiatrie. Tatsächlich verhindert die falsche Verwendung der psychiatrischen Ideen und psychiatrischen Konzepte das dialektische Denken in der Psychiatrie. Damit kommt das dynamische Denken zum Stillstand. Wenn man psychiatrische Erkenntnisse, die man mit der Hilfe eines psychiatrischen Konzepts gewonnen hat missversteht und dieses Wissen als fix bestimmbares Wissen also […]

Die Psychiatrie ist eine dialektische Disziplin. Man verkennt das Wesen der Psychiatrie, wenn man glaubt, dass die Psychiatrie auf eine biologische Basis gestellt werden kann. Emil Kraepelin hat sich getäuscht, als er geglaubt hat dass die psychiatrische Wissenschaft sich zu einem kräftigen Zweig der medicinischen Wissenschaft fortentwickelt. (vgl. mit Kraepelin Zitat 2) Wenn man die Psychiatrie als […]

Die Erkenntnisse in der psychiatrischen Wissenschaft werden auf der Grundlage der Unterschiede der Ideen erkannt. Das heißt das Wissen in der psychiatrischen Wissenschaft – wird – so wie das Wissen in der psychiatrischen Praxis – dialektisch gewonnen. Das Wissen entsteht in der Psychiatrie und in der Psychologie auf der Grundlage der Gegensätze der Ideen. (vgl. mit Jaspers […]

Eine psychiatrische Diagnose ist dialektisch definiert. Überhaupt sind psychische Phänomene dialektisch definiert. Psychische Phänomene definieren sich durch ihre Gegensätze. „depressiv“ definiert sich gegenüber der „normalen Stimmung“ oder gegenüber der „manischen Stimmung“. Die „Antriebsstörung“ definiert sich gegenüber dem „normalen Antrieb“ oder gegenüber dem „gesteigerten Antrieb“, desgleichen „Lustlosigkeit“, desgleichen eine „formale Denkstörung“, desgleichen eine „inhaltliche Denkstörung“  usf. In […]

Missverständnis einer Idee

Januar 2nd, 2011

Immanuel Kant hat die Konsequenzen des Missverstehens einer Idee in allgemeiner Form aufgezeigt. In diesem Beitrag wird das Missverständnis einer Idee in allgemeiner Form diskutiert. In der Psychiatrie, Psychologie, Psychotherapie werden insbesondere die psychiatrischen Konzepte, die psychologischen Konzepte und die psychotherapeutischen Konzepte, zum Teil aber auch in der Medizin die medizinischen Konzepte missverstanden und diese Ideen falsch gebraucht. Weiters […]

Es ist in der Psychiatrie gängige Praxis, dass psychiatrische (sowie psychologische und psychotherapeutische) Ideen konstitutiv und damit falsch gebraucht werden (vgl. mit Kant Zitat 3a). Wenn ein Psychiater z.B. ein ADHS  (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom) bei einem Patienten diagnostiziert und davon überzeugt ist, hiermit eine psychische Krankheit bzw. psychische Störung objektiv und allgemein gültig festgestellt zu haben, so irrt er. Psychologische Ideen sind nur […]

Der konstitutive Gebrauch der Ideen wirkt sich in der Psychiatrie anti-kommunikativ aus. Wie an anderer Stelle aufgezeigt wurde ist der konstitutive Gebrauch einer Idee grundsätzlich falsch. (vgl. mit Kant Zitat 3a) In der Psychiatrie ist es besonders problematisch wenn Ideen konstitutiv gebraucht werden. Wenn eine Person in der Psychiatrie eine Idee konstitutiv gebraucht, dann gelangt sie […]

In der Psychiatrie (Psychologie und Psychotherapie) geschieht es leicht, dass Ideen falsch gebraucht werden wenn man sich nicht des Ursprungs der Ideen bewusst bleibt. Wenn man in der Psychiatrie sich nicht dessen bewusst ist, dass psychiatrische Erkenntnisse relative Erkenntnisse sind die auf der Grundlage von definierten Ideen gewonnen werden, dann geschieht es leicht, dass man […]

In den Beiträgen Konsequenzen werden in Bezug auf die Philosophie von Immanuel Kant verschiedene Aspekte diskutiert wie sie sich aus der Erkenntnisbasis ergeben. ……………………………………………………………………………………………. Psychiatrische Diagnosen und – allgemein psychiatrische Feststellungen – führen zu relativem Wissen. Dieses relative Wissen wird auf der Grundlage von psychischen (psychopathologischen) Phänomenen (gr. phenomenon– das was erscheint, das im Bewusstsein […]

Konsequenzen

Dezember 17th, 2009

Nachfolgend finden Sie die Links zu diversen Beiträgen in denen die Konsequenzen für die Psychiatrie diskutiert werden, wie sie aus dem Unterschied in der Erkenntisbasis resultieren. Es wird insbesondere diskutiert welche Konsequenzen aus dem richtigen und falschen Gebrauch der psychiatrischen Ideen für die psychiatrische Praxis und für die psychiatrische Wissenschaft resultieren, wenn die Grundlage der Erkenntnis beachtet bzw. nicht beachtet […]

In den Beiträgen Konsequenzen werden in Bezug auf die Philosophie von Immanuel Kant verschiedene Aspekte diskutiert wie sie sich aus der Erkenntnisbasis ergeben. …………………………………………………………………………….. Die Psychiatrie basiert auf psychologischen bzw. psychopathologischen Ideen und der Relation dieser Ideen zueinander – diese Ideen bilden den Aufbau und die Gliederung der Psychiatrie und damit auch die  Systematik und […]

In den Beiträgen Konsequenzen werden in Bezug auf die Philosophie von Immanuel Kant verschiedene Aspekte diskutiert, wie sie sich aus der Erkenntnisbasis ergeben. …………………………………………………………………………… Man sollte in der Psychiatrie beachten und sich dessen bewusst sein, ob man einen Sachverhalt auf psychologischer Ebene betrachtet und diskutiert, oder auf biologischer Ebene, weil die beiden Ebenen mit unterschiedlichen Methoden untersucht werden. Die biologische Sichtweise betrachtet […]

In den Beiträgen Konsequenzen werden in Bezug auf die Philosophie von Immanuel Kant verschiedene Aspekte diskutiert wie sie sich aus der Erkenntnisbasis ergeben. ……………………………………………………………………………………………………………… Karl Jaspers schreibt: „Wissenschaft, wo sie echt ist, ist in ihren Aussagen allgemeingültig und zugleich kritisch, weil sie weiß, was sie weiß und was sie nicht weiß.“ (Ende des Zitats) (aus: […]

In den Beiträgen Konsequenzen werden in Bezug auf die Philosophie von Immanuel Kant verschiedene Aspekte diskutiert wie sie sich aus der Erkenntnisbasis ergeben. ……………………………………………………………………………………….. In der psychiatrischen Wissenschaft werden fallweise Sachverhalte so dargestellt, als ob die Psychiatrie erkenntnismäßig auf genauso gesichertem Boden steht wie die somatische Medizin. Es wird fallweise in der wissenschaftlichen Präsentation der Anschein erweckt, […]

In den Beiträgen Konsequenzen werden in Bezug auf die Philosophie von Immanuel Kant verschiedene Aspekte diskutiert, wie sie sich aus der Erkenntnisbasis einer Diagnose ergeben. …………………………………………………………………………………………………….. Wie in den medizinischen Fachbereichen, gibt es auch in der Psychiatrie typische und weniger typische Krankheitszustände (Störungen) bzw. klinische Erscheinungsbilder. Im Gegensatz zu den objektiv bestimmbaren Diagnosen in der Medizin, kann […]

In den Beiträgen Konsequenzen werden in Bezug auf die Philosophie von Immanuel Kant verschiedene Aspekte diskutiert, wie sie sich aus der Erkenntnisbasis ergeben. ……………………………………………………………………………………………….. In den Beiträgen medizinische  Diagnose und psychiatrische Diagnose ist mit Hilfe des Gedankengutes von Immanuel Kant aufgezeigt worden, worin sich die Erkenntnisse in der Psychiatrie (Psychologie, Psychotherapie) grundsätzlich von den objektivierbaren […]

Antiloop GmbH / bechtold.at.