Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Kategorie ‘Sucht’

neuronales Programm

September 11th, 2020

Ein neuronales Programm ist ein Programm das im Nervensystem abläuft. Dabei bewirkt das neuronale Programm einen bestimmten neuronalen Prozess der seinerseits eine gewisse Funktion zur Folge hat. Man kann auch sagen: ein neuronales Programm ist die sich entwickelnde neuronale Aktivität im Nervensystem die im Organismus eine gewisse Funktion bewirkt. Dabei kann sich das neuronale Programm im […]

Denkgewohnheit

April 19th, 2020

Eine Denkgewohnheit ist die Eigenheit einer Person eine bestimmte Gedankensequenz wiederholt zu bilden. Man erkennt damit, dass die Denkgewohnheit die Folge eines bestimmten neuronalen Musters ist das im Nervensystem dieses Individuums bevorzugt in Gang kommt bzw. abläuft. Ferner erkennt man aus Sicht der Psychologie damit, dass die Assoziation, die Übung, die Gewöhnung und letztlich die Gewohnheit […]

Konstitution

März 3rd, 2018

Die Konstitution ist die Beschaffenheit im Sinne der Anlage. von lateinisch constitutio, constitutionis, im Sinne der Zusammensetzung, Anordnung, Gegebenheit. In der Heilkunde und hier insbesondere in der Medizin , Psychosomatik, Alternativmedizin, Komplementärmedizin usf. meint man unter dem Begriff der Konstitution die Beschaffenheit des Körpers als Einheit etwa im Hinblick auf seine Eigenheiten, seine Funktionalität in Bezug auf die […]

Sinnkrise

März 19th, 2017

Eine Sinnkrise ist eine Krise, die sich aus dem fehlenden Sinn ergibt. …………………… (letzte Änderung 19.3.2017, abgelegt unter: Begriff, Definition, denken, Erkennen, Erklären, Gesundheit, Gutachten, Krankheit / gesundheitliche Störung, Medizin, Psyche, Psychiatrie, Psychologie, Psychosomatik, Sinn, Sucht, Verstehen, Zusammenhang). ……………………… weiter zum blog: Sinn ……………………….

Stress

November 11th, 2016

Stress ist Spannung (Anspannung). Der Begriff Stress stammt ursprünglich aus des Mechanik. (englisch: Stress für Druck, Anspannung; lat. stringere ‚anspannen‘) Im Hinblick auf das Nervensystems und die Psyche ist Stress, sofern er im normalen Bereich gelegen ist, eine natürliche Reaktion, die zur Aktivierung von verschiedenen Systemen im Organismus, so auch zur Aktivierung der neuronalen Funktion führt. Man kann in diesem Fall also von einer natürlichen […]

emotional

Oktober 12th, 2016

Emotional ist was eine Gemütsbewegung zur Folge hat. Man kann auch sagen: emotional ist was vom Gefühl bestimmt wird. Die Emotion bewegt also die Psyche im Hinblick auf die gefühlsmäßige Befindlichkeit – man kann auch sagen: im Hinblick auf die Stimmung. Man kann auch sagen: emotional ist was mit dem Affekt einhergeht – oder mit dem Gemüt […]

Vermeidungsverhalten

Juli 10th, 2016

Als Vermeidungsverhalten wird ein Verhalten bezeichnet das darauf abzielt ein unangenehmes Gefühl oder eine Unannehmlichkeit (bis hin zu einer Bedrohung) zu vermeiden. Es handelt sich beim Vermeidungsverhalten also um eine verstehbare Reaktion, die beabsichtigt einem unangenehmen Erlebnis aus dem Weg zu gehen. In diesem Sinn kann man das Vermeidungsverhalten verstehen und durch die entsprechende Verhaltensweise erklären. Man […]

Unannehmlichkeit

Juli 10th, 2016

Eine Unannehmlichkeit ist ein Erlebnis das nicht angenehm ist. Es ist eine Unannehmlichkeit also ein Erlebnis das mit einem unangenehmen Gefühl einhergeht. Daher wird eine Unannehmlichkeit abgelehnt und nach Möglichkeit vermieden. Es kommt als Folge der Unannehmlichkeit zum Vermeidungsverhalten. Zum Beispiel wird eine Angst als unangenehm erlebt und es strebt daher die betroffene Person danach diese Unannehmlichkeit zu vermeiden. […]

Kontrollverlust

Juli 9th, 2016

Der Kontrollverlust ist der Verlust über die Kontrolle. Bei einer Sucht ist der Kontrollverlust das Unvermögen ein gewisses Verhalten durch den freien Willen zu bestimmen bzw. zu kontrollieren. Man spricht daher in der in der Psychiatrie (Psychologie), und hier insbesondere in der Suchttherapie vom Phänomen des Kontrollverlusts, wenn die süchtige Person nicht mehr in der Lage ist […]

Sucht

Februar 23rd, 2013

Die Sucht ist ein Phänomen das sich in der Person infolge der Suchtentwicklung manifestiert. Mit dem Phänomen Sucht meint man das krankhafte „Suchen“ bzw. das krankhafte innere Verlangen einen gewissen Erlebniszustand zu erreichen oder das Streben dadurch eine Unannehmlichkeit zu vermeiden. Es handelt sich bei der Sucht also um ein Erleben das sich primär als krankheitswertige […]

Freiheit

November 19th, 2011

Freiheit ist was ohne Zwang erlebt wird. Freiheit ist also der Zustand in dem ich nicht eingeschränkt bin. Wer psychologisch betrachtet ohne Wunsch ist, ist frei. Dabei geht der Zustand der  Freiheit mit der Verantwortung einher, insofern man nicht alles tun soll, was man tun kann, weil dadurch unter Umständen die Rechte anderer Personen verletzt werden. Es ist […]

Assoziation

Juni 15th, 2011

Die Assoziation ist die Verknüpfung. Der Begriff Assoziation stammt vom lateinischen Wort: associare – verknüpfen, vereinigen, verbinden, vernetzen. Man nennt diesen subjektiven und empirischen Grund der Reproduktion nach Regeln die Assoziation der Vorstellungen (vgl. mit Kant Zitat 12c), weil durch die Synthese der Zusammenhang nach einer Regel erkannt wird. Auf diesem Weg bewirkt die Assoziation beim Denken die Verknüpfung der Vorstellungen miteinander. Es folgt kraft der Assoziation […]

Eifersucht

April 22nd, 2011

Die Eifersucht ist das Gefühl das besteht, wenn eine Person vermeintlich glaubt gerechtfertigt eine andere Person zu besitzen. Man kann auch sagen: Die Eifersucht ist die Sucht, die mit Eifer nach einem Nebenbuhler bzw. nach einer Nebenbuhlerin sucht. Es gibt die Eifersucht also den Anlass vorwurfsvoll gegenüber dem Partner / der Partnerin zu reagieren, weil der […]

In diesem Beitrag wird aus psychiatrischer Sicht erklärt wie es durch die Achtsamkeit zur Lösung von Spannungen kommt. In körperlicher Hinsicht und auch psychischer Hinsicht bauen sich in unserem Leben ständig Spannungen auf. Bis zu einem gewissen Grad sind Spannungen natürlich und gehören sie zu unserem Leben dazu. Zu viel körperliche Spannung und zu viel psychische Spannung, die wir auch als „Stress“ […]

Sucht – Suchtentwicklung

Februar 25th, 2009

Das Wort Sucht stammt vom Wort “suchen”. Wir Menschen haben Bedürfnisse und suchen diese Bedürfnisse zu befriedigen. Wenn die Befriedigung eines Bedürfnisses sich “suchtartig” entwickelt, dann entgleitet uns die Fähigkeit zur Steuerung. Die regelmäßige Einnahme von gewissen, die Psyche (das Erleben) beeinflussenden Mitteln, kann also zu einer Art Konditionierung und damit zur Suchtentwicklung führen. Bei der […]

Theoretisches Bedenken und praktisches Tun sind zweierlei Dinge. Dazu ein paar neurophysiologische Überlegungen. Theorie ist eine Sache – Praxis ist eine andere Sache. Wenn jemand eine Sache bedenkt, so sind vorallem frontale Gehirnareale aktiv. Wenn jemand etwas tut, dann sind vor allem die Gehirnregionen aktiv, in denen die entsprechenden Effektor-Organe repräsentiert sind, also beispielsweise die motorischen Areale von […]

Nicht wenige gesundheitliche Störungen und auch psychische Störungen treten auf weil wir etwas tun was wir nicht tun sollten – weil es nicht gesund ist – weil es gesundheitsschädlich ist. Allein diese Einsicht sich einzugestehen ist keine leichte Sache und zu den notwendigen Veränderung sind wir oftmals nicht bereit. Leichter ist es eine „Ursache“ außerhalb […]

Antiloop GmbH / bechtold.at.