Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

vernünftig

Vernünftig ist was auf der Vernunft aufbaut.

Man kann auch sagen: vernünftig ist was rational begründet ist.

Es ist also vernünftig wer intelligent und damit klug nach der besten Lösung sucht.

Daher hat zum Beispiel die vernünftige Lösung, die in der Praxis durch Hausverstand gefunden wurde Bestand.

Und ebenso hat die vernünftige Theorie Bestand, weil sie die bestmögliche Erklärung und das bestmögliche Verstehen respektive das bestmögliche Verständnis liefert.

Vernünftig ist somit wer gründlich, kritischkreativ durch reifliche Überlegung und durch den Einsatz seines Denkvermögens auf Basis seiner Urteilskraft die best mögliche Lösung sucht und findet.

Die vernünftige Überlegung erfordert also ein kritisches und gründliches Denken bzw. Bedenken der Sachverhalte in jeder Hinsicht und es stützt sich auf die Erfahrung.

Die Überlegungen der vernünftigen Person sind somit durch ihren umsichtigen Verstand und ihre Vernunft und damit durch ihre vernünftige Überlegung gekennzeichnet.

Man kann daher auch sagen: die vernünftige Überlegung ist durch die Intelligenz und Klugheit der Person bestimmt.

Es werden die vernünftigen Überlegungen also gründlich intelligent, klug und daher erfolgreich sein, sowohl im Alltag, in der Ausbildung, demgemäß in der Schule, in der Lehre, im Beruf oder im Studium in Universität und infolge in der Forschung, in der Wissenschaft, in der Politik und in allen anderen Bereichen in denen man nach der besten Lösung in der Theorie und in der Praxis strebt.

Das Gegenteil von der vernünftigen ist die unvernünftige Lösung.

Vernünftiges Vorgehen ist auf die Länge gesehen in praktisch allen Bereich gefragt, wenn gleich im Moment in der jeweiligen Situation nicht selten die Emotion und die Unvernunft dominiert.

Die Vernünftige Vorgehensweise ist in vielen Bereichen gefragt:

So ist etwa die vernünftige Vorgehensweise in der Medizin, in der Psychiatrie, in der Psychologie und in der Psychotherapie gefragt, weil es auch hier im konkreten Fall um die bestmögliche Lösung geht. Etwa bei der Frage nach der Diagnose und der bestmöglichen Therapie.

In diesem Sinn sollte die Indikation für die angedachte Therapie vernünftig sein und demgemäß wird eine im Sinn der Aufklärung aufgeklärte und mündige Person sich nach reiflicher und vernünftiger Überlegung zu einer solchen Therapie entschließen oder unter Umständen nicht entschließen.

.

(letzte Änderung 01.09.2017, abgelegt unter: Begriff, Definition, Diagnostik, Erkennen, Gutachten, Kreativität, Lernen, Medizin, Philosophie, Psychiatrie, Psychologie, Psychotherapie, Theorie, Vernunft, Wissenschaft)

.

…………………………………………………………

weiter zum blog: Vernunft

…………………………………………………………

Antiloop GmbH / bechtold.at.