Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

körperliches Phänomen

Ein körperliches Phänomen ist ein Phänomen das sich auf den Körper bezieht.

In der Medizin ist z.B. eine körperliche Empfindung (z.B. Harndrang, Stuhldrang, ein körperlicher Schmerz etc.) oder das Schwitzen, oder ein körperlicher Schwächezustand ein körperliches Phänomen. Auch ein neurologisches Phänomen kann ein körperliches Phänomen sein.

Betrachtet man die Phänomene, die in der Medizin vorkommen, so findet man körperliche Phänomene, die durch physische Parameter objektiv erfasst werden können, etwa der Blutdruck, die Hirnströme, die elektrische Aktivität des Herzens, die Harnproduktion usf. Es handelt sich dabei also um körperliche bzw. physiologische Phänomene, die durch physische Parameter spezifiziert und allgemein gültig erfasst werden können.

In der Inneren Medizin kann man auf diese Art und Weise verschiedene körperliche Phänomen objektiv gültig erfassen, monitorisieren und damit allgemein gültig dokumentieren.

Daneben findet man in der Medizin, in der Neurologie, in der Orthopädie und auch in den anderen Disziplinen der Heilkunde Phänomene, die man nicht objektiv, sondern nur subjektiv gültig erfassen kann – und die man daher nicht allgemein gültig bestimmen kann. Dazu zählen z.B. körperliche Schwäche, der Schmerz, der Schwindel, die Appetitlosigkeit, Kraftlosigkeit, die sexuelle Unlust und die sexuelle Lust im Sinn eines körperlichen Phänomens usf. All diese körperlichen Phänomene können – so wie die psychischen Phänomene –  nicht allgemein gültig diagnostisch erfasst, sondern nur subjekiv gültig erkannt und diagnostiziert werden.

Es gibt also in der Heilkunde objektiv fassbare körperliche Phänomene und nur subjektiv fassbare körperlich Phänomene.

.

(letzte Änderung 01.07.2017, abgelegt unter Phänomen)

………………………………………….

weiter zum Beitrag: physiologisches Phänomen

………………………………………………

weiter zum Beitrag: psychisches Phänomen

………………………………………………..

weiter zum Beitrag: biologisches Phänomen

………………………………………………..

weiter zum Beitrag: neurologisches Phänomen

………………………………………………………..

weiter zum Beitrag: physisches Phänomen

…………………………………………………………

weiter zum blog: Phänomen

……………………………………………………………..

weiter zum blog: Symptom

…………………………………………………………..

weiter zum blog: Medizin

……………………………………………………………………………………………………..

weiter zur Seite: medizinische Diagnose – psychiatrische Diagnose

………………………………………………………………………………………………………

Antiloop GmbH / bechtold.at.