Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Ding

März 26th, 2014

Ein Ding ist Erkenntnisobjekt das man erkennt. Es gibt Dinge, die auf der Ebene der Objekte uns tatsächlich gegeben sind und daher in der Wirklichkeit bzw. in der Realität erkannt und in Folge der Zugehörigkeit zu Gattungen objektiv gültig bestimmt werden können, und andererseits findet man „Dinge“, die nur auf der Ebene der Ideen durch den Begriff […]

Psychologie

März 24th, 2014

Die Psychologie ist die Lehre von der Psyche. Dabei ist die Psychologie überwiegend mit der normalen Psyche befasst, wohingegen die Psychiatrie überwiegend mit der kranken Psyche befasst ist. Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft in der das Erleben und Verhalten, somit auch das Reagieren beschrieben wird. Es studiert die Psychologie demgemäß als Wissenschaft unter anderem die normale […]

Körper

März 23rd, 2014

Ein Körper ist etwas Physisches – man kann auch sagen etwas Materielles. Es ist ein Körper also eine Einheit, die als Ganzes somit als ein Erkenntnisobjekt physisch begründet erkannt wird. Demgemäß wird ein Körper durch Fakten respektive als Objekt und damit durch faktische Befunde bzw. durch physische Befunde in der Diagnostik erkannt und bestimmt. In der Medizin ist der Körper der […]

Scheinbarkeit

März 19th, 2014

Die Scheinbarkeit ist das subjektive Wissen das von der Person auf der Ebene ihrer Vorstellungen durch eine Idee erlangt worden ist. Es ist die Scheinbarkeit also das Wissen, das in der Form des Begriffs der Idee im Bewusstsein der erkennenden Person erscheint (vgl. mit Kant Zitat 7). Man kann auch sagen: Es ist die Scheinbarkeit das Wissen das im Bewusstsein der erkennenden […]

Anschein

März 19th, 2014

Der Anschein erweckt den Eindruck, dass das präsentierte Wissen gewiss ist. Es beruht der Anschein nämlich auf dem Schein. Es ist der Anschein nämlich der Schein, der infolge der Dialektik eine Logik des Scheins (vgl. mit Kant Zitat 9a) erweckt, insofern die Abfolge der Ideen bzw. die Abfolge der Begriffe der Ideen auf der Ebene der Ideen zwingend […]

Wahrscheinlichkeit

März 16th, 2014

Die Wahrscheinlichkeit macht eine Aussage über ein (zukünftiges) Geschehen. Man muss dabei unterscheiden, ob die Aussage der Wahrscheinlichkeit bezüglich des Geschehens aus Objekten (Fakten) oder aus Ideen respektive den Begriffen der Ideen abgeleitet worden ist (vgl. mit Kant Zitat 7). Im zuerst genannten Fall komme ich zu einer Aussage im Sinn der Wahrscheinlichkeit (probabilitas), im zweit genannten Fall […]

Residualzustand

März 6th, 2014

Ein Residualzustand ist ein veränderter Zustand, wie dieser nach einem Ereignis zurückbleibt. Residuum (Plural Residuen, v. lat. residuum „das Zurückgebliebene, der Rest“) In der Heilkunde ist ein Residualzustand ein veränderter Zustand, wie dieser nach einer gesundheitlichen Störung oder einer Verletzung zurückbleibt. In der Medizin ist ein Residualzustand demgemäß ein veränderter Zustand, wie er etwa  nach dem Ablauf einer Verletzung […]

Denkvermögen

März 4th, 2014

Das Denkvermögen ist das Vermögen zu denken. Dabei beruht das Denkvermögen auf der Kognition. Man kann auch sagen: das Denkvermögen beruht auf dem Erkennen und auf der vernünftigen Überlegung falls es nach der best möglichen Lösung strebt. Ebenso kann man sagen, dass das Denkvermögen um die sinnhafte Überlegung bemüht ist falls es danach strebt den Sinn zu erkennen bzw. den Zusammenhang zu […]

Antiloop GmbH / bechtold.at.