Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Orientierungspunkt

April 27th, 2013

Ein Orientierungspunkt ist ein Punkt mit dessen Hilfe man sich orientieren kann. Man kann auch sagen: ein Orientierungspunkt ist ein (physischer oder geistiger) Ort der bei der Orientierung behilflich ist. In diesem Sinn findet man einerseits Orientierungspunkte auf der Ebene der Objekte und andererseits Orientierungspunkte auf der Ebene der Ideen. (vgl. mit Kant Zitat 7) Zum Beispiel ist […]

Vulnerabilität

April 24th, 2013

Die Vulnerabilität ist die Verwundbarkeit. Lateinisch: vulnus – die Wunde. Unter dem Konzept der Vulnerabilität versteht man in der Psychiatrie die erhöhte psychische „Verwundbarkeit“ im Hinblick auf die Entwicklung einer psychischen Störung. Man verwendet den Begriff der Vulnerabilität meist bei einer psychischen Störung vom Typ der Schizophrenie bzw. auch bei einer schizoaffektiven Psychose. Man kennt also die […]

Einfall

April 23rd, 2013

Ein Einfall ist eine Vorstellung, die im Bewusstsein einer Person erscheint. Es handelt sich dabei also um eine Vorstellung die vom Unbewussten ins Bewusstsein hereinkommt bzw. „hereinfällt“. Man kann somit auch sagen, dass der Einfall bzw. diese Vorstellung aus dem Gedächtnis durch eine mehr oder weniger bewusste Assoziation hervorgeholt wird. Es kann sich dabei um eine […]

multifaktorielle Ursache

April 22nd, 2013

Eine multifaktorielle Ursache ist eine Ursache, die durch das Zusammenwirken von mehreren bis vielen Faktoren entsteht. Es ist eine multifaktorielle Ursache also eine Ursache, bei der das Zusammenwirken von multiplen (= vielen) Faktoren eine Wirkung zur Folge hat. Daher bezeichnet der Begriff: multifaktorielle Ursache eine komplexe Ursache. Man kann auch sagen: eine multifaktorielle Ursache ist eine komplexe […]

Wertvorstellung

April 20th, 2013

Eine Wertvorstellung ist eine Vorstellung, die einen Wert beimisst. Es ist die Wertvorstellung also die Idee einer Person, die einer anderen Person, einem anderen Lebewesen, einer Sache, einem Sachverhalt einen Wert zuspricht. Demgemäß ist eine Wertvorstellung eine elementare Vorstellung die das Denken und Handeln der Person grundsätzlich bestimmt, insofern sich aus dieser Idee weitere Konsequenzen ergeben. Wenn man sich überlegt […]

Werturteil

April 20th, 2013

Ein Werturteil ist ein Urteil das einer Person, einem Lebewesen, einer Sache, einem Sachverhalt einen gewissen Wert beimisst. Ein Werturteil ist somit ein Urteil das von einem gewissen Wert bzw. von einer gewissen Wertvorstellung ausgeht, die man bereits zuvor festgelegt hat bzw. das in der Gesellschaft gültig ist und damit in der Gesellschaft verankert ist. […]

Toleranz

April 19th, 2013

Die Toleranz ist das Dulden einer anderen Sichtweise bzw. das Gewährenlassen einer anderen Handlungsweise. Es ist die Toleranz also das Geltenlassen eines anderen Glaubens bzw. einer anderen Meinung als Folge der richtigen bzw. angemessenen Erkenntnis, wie diese durch die vernünftige Überlegung erlangt worden ist. Die Toleranz bezieht sich also auf Wissen vom Grad des Glaubens und der Meinung, […]

„That is what Patanjali says, Shradda – trust; turst creates rapport. Rapport is an inner harmony of the invisibles; love is a rapport. With someone you simply fit as if you both were born for each other. You call it love. In a moment, even at first sight, somebody simply fits with you, as if you were […]

„Ein rechtschaffener Mann sein. Stets steht dieser auf der Seite der Wahrheit, mit solcher Festigkeit des Vorsatzes, daß weder die Leidenschaft des großen Haufens, noch die Gewalt des Despoten ihn jemals dahin bringen, die Grenze das Rechts zu übertreten. Allein wer ist dieser Phönix der Gerechtigkeit? Wohl hat die Rechtschaffenheit wenige echte Anhänger. Zwar rühmen […]

psychische Funktion

April 13th, 2013

Die psychische Funktion ist der Teil der neuronalen Funktion der sich durch die Psyche manifestiert. Es manifestiert sich die psychische Funktion also durch das Erleben und Reagieren als psychisches Phänomen oder im Fall der krankheitswertigen psychischen Störung als psychopathologisches Phänomen. Man kann auch sagen: die psychische Funktion manifestiert sich durch das normale und kranke Seelenleben. Im Gegensatz dazu manifestieren sich andere Bereiche […]

neurologische Störung

April 12th, 2013

Eine neurologische Störung ist eine Störung bei der die neurologische Funktion beeinträchtigt ist. Als Folge der neurologischen Störung tritt ein neurologisches Phänomen oder ein neurologisches Symptom oder ein ganzer neurologischer Symptomenkomplex in Erscheinung. Es ist eine neurologische Störung also eine gesundheitliche Störung bei der die Funktion des  Nervensystems beeinträchtigt ist. Daher kann man bei einer neurologischen Störung auch von einer neuronalen Funktionsstörung sprechen, die […]

neurologische Funktion

April 12th, 2013

Die neurologische Funktion ist die Funktion des Nervensystem, die sich durch die neurologische Leistungen manifestiert. Es führt die neurologische Funktion im Zustand der Gesundheit zur normalen Leistungen des Nervensystems, wie diese in der Neurologie im Rahmen der klinisch neurologischen Untersuchung festgestellt werden kann, und wie sie im Fall der Krankheit bei den unterschiedlichen neurologischen Störungen auftreten und in der Form der verschiedenen neurologischen Phänomene, neurologischen […]

neuronale Funktion

April 12th, 2013

Die neuronale Funktion ist die Funktion des Nervensystems. Es umfasst die neuronale Funktion also die Funktion der Nervenzellen (Neurone) im zentralen Nervensystem und im peripheren Nervensystem. Dabei kann man die neuronale Funktion in unterschiedliche Funktionsbereiche und Funktionseinheiten gliedern. Man kann die neuronale Funktion grundsätzlich in die psychische Funktion und in die neurologische Funktion gliedern. Wobei die neurologische Funktion wiederum in die neuronale Funktion des Motorischen Systems, […]

Mut

April 11th, 2013

Mutig ist, wer trotz der vorhandenen Angst etwas zielstrebig verfolgt. (vgl. mit Osho Zitat 16) Oder: mutig ist, wer sich der „Natur“ anvertraut, wo das menschliche Denken nicht mehr weiter weiß. Das Gefühl des Mutes entsteht auf der Grundlage des hinreichend starken Selbstbewusstseins die anstehende Aufgabe zu bewältigen, oder dem Vertrauen, dass die Dinge von der […]

unbefangen

April 5th, 2013

Unbefangen ist wer neutral ist. Bei Gericht ist unbefangen wer zu keiner Partei ein Naheverhältnis hat und sich daher neutral verhält. Wer zu einer Partei in einem Naheverhältnis steht kann nicht unbefangen sein, auch wenn er sich unbefangen fühlt. Es ist nämlich so, dass das menschliche Urteil immer von subjektiven Voraussetzungen abhängig ist, wenn sich die […]

biologische Einheit

April 3rd, 2013

Eine biologische Einheit ist eine Einheit, wie sie in der Biologie erkannt (entdeckt) und beschrieben worden ist. Grundsätzlich ist eine biologische Einheit eine komplexe Einheit. Zum Beispiel ist ein Organismus eine biologische Einheit. Es kann sich bei einer biologischen Einheit um eine faktische Einheit handeln. Oder es kann sich bei einer biologischen Einheit um eine […]

Antiloop GmbH / bechtold.at.