Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Empfindung

April 30th, 2012

Die Empfindung ist die Folge der Wahrnehmung des Körpers. Man kann auch sagen: die Empfindung ist das Ergebnis des Fühlens des Körpers. Es ist die Empfindung also das Resultat der inneren Wahrnehmung des Körpers in Bezug auf das Befinden. Man kann auch sagen durch die  Empfindung wird die Wahrnehmung im Inneren des Körpers „gefunden“. Die Empfindung des Körpers trägt in diesem Sinn wesentlich […]

Erleben

April 30th, 2012

Das Erleben ist der Zustand der Psyche der mit Bewusstheit erfahren wird. Neuro-biologisch betrachtet entsteht das Erleben als Folge der neuronalen Aktivität – oder man kann auch sagen als Folge – neuronalen Funktion der Nervenzellen. Psychologisch betrachtet ist das Erleben ist das psychische Phänomen das vom Lebewesen als Folge seines Bewusstseins erfahren wird. Es beruht […]

Resonanzphänomen

April 29th, 2012

Ein Resonanzphänomen ist ein Phänomen bei dem die Eigenfrequenz angeregt wird. Betrachtet man die Resonanzphänomene, dann kann man diese in physische bzw. in körperliche Resonanzphänomene und in psychische Resonanzphänomene gliedern. Ein körperliches Resonanzphänomen ist also ein Phänomen bei dem ein Körper bzw. ein Teil eines Körpers in Resonanz gerät, hingegen ist ein psychisches Resonanzphänomen ein […]

Wunsch

April 26th, 2012

Ein Wunsch ist eine gewisse Vorstellung, die auf der Grundlage eines gewissen Gefühls entsteht. Durch die Entstehung von gewissen Vorstellungen, also durch die Entstehung von gewissen Ideen in Verbindung mit gewissen Gefühlen kommt es dazu, dass ein gewisser Wunsch im Bewusstsein einer Person als psychisches Phänomen entsteht. Dabei spielen gewisse zu Grunde liegende Bedürfnisse eine Rolle wie sie durch die […]

körperliches Bedürfnis

April 24th, 2012

Ein körperliches Bedürfnis ist ein Bedürfnis wie es aus dem Fühlen des Körpers entsteht. Ein körperliches Bedürfnis entsteht also aus einer körperlichen Empfindung. Im Gegensatz dazu ist ein „psychisches Bedürfnis“ z.B. ein Wunsch wie er aus der Ich- Vorstellung, also aus dem Ego entsteht ein Bedürfnis das keinen direkten Bezug zum Körper hat. Es handelt sich bei einem psychischen Bedüfnis um eine Vorstellung […]

„Versuche also herauszufinden was, was deine Wünsche und was deine Bedürfnisse sind. Bedürfnisse richten sich nach dem Körper. Wünsche richten sich überhaupt nicht nach dem Körper. Sie haben eigene Wurzeln. Sie sind bloß Gedanken, die in unserem Kopf vorüberziehen.“   aus Osho: Das Buch vom Ego, Von der Illusion zur Freiheit Ullstein Taschenbuch, Allegria, Seite […]

komplexe Idee

April 22nd, 2012

Eine komplexe Idee ist eine Idee die sich auf einen komplexen Sachverhalt bezieht. Oftmals ist eine „komplexe Idee“ eine Idee, die auf der Grundlage der Erfahrung gebildet worden ist und es handelt sich daher um eine aus der Erfahrung abgeleitete Idee. John Locke sagt, dass eine aus der Erfahrung abgeleitete Idee auf der Grundlage der internen […]

Introspektion

April 11th, 2012

Die Introspektion ist die Innenschau. Die Introspektion kann man auch als Selbstreflexion oder als Selbstbeobachtung bezeichnen, wenn sie auf das eigene Ich gerichtet ist. Es handelt sich dabei um ein Vermögen des Menschen in das Innere des Erlebens zu „schauen“ bzw. das Erlebte auf der Ebene des Bewusstseins zu reflektieren. Man macht dabei die Erfahrung, dass die Art […]

Gefühl

April 8th, 2012

Das Gefühl ist das Ergebnis des Fühlens das die Person durch ihr Bewusstsein wahrnimmt. Man kann auch sagen: das Gefühl ist die Wahrnehmung des Befindens der Person und damit eine Qualität der Befindlichkeit. In psychisch- körperlicher Hinsicht ist das Gefühl das was man durch die Empfindung im Körper-Inneren findet. Man sagt daher zum Beispiel: ich habe im Oberbauch seit dem Essen ein ungutes […]

Argument

April 7th, 2012

Ein Argument ist ein Beweisgrund. Lateinisch argumentum „eigentlich: Veranschaulichung, Darstellung; übertragen: Beweisgrund, Beweismittel. Ein Argument kann durch Fakten begründet sein oder durch Ideen. Im zuerst genannten Fall kann man das Zutreffen des Arguments auf der Ebene der Objekte überprüfen. Im zweit genannten Fall ist ein solcher Beweis nicht möglich, weil der Beweisgrund infolge des Urteils durch das Denken der Person entsteht. Es beruht der Beweis hier […]

statistischer Beweis

April 7th, 2012

Ein statistischer Beweis ist ein Beweis durch den aufgezeigt werden kann, dass ein gewisser Parameter bzw. ein gewisser Faktor statistisch gesehen wirksam ist. Man kann damit aufzeigen in welchem Ausmaß sich ein gewisser Parameter bzw. ein gewisser Faktor auf ein Kollektiv auswirkt, wohingegen man dies im einzelnen Fall nicht wissen kann. Durch einen statistischen Beweis kann […]

Wirkung

April 1st, 2012

Die Wirkung ist die Folge der Ursache. Es ergibt sich die Wirkung also infolge der Kausalität. Wenn die Wirkung durch ein Gesetz verursacht in Erscheinung tritt, dann handelt es sich um eine Gesetzmäßigkeit, also eine Regel ohne Ausnahme – man kann dann von einer conditio sine qua non sprechen. In der Physik, Chemie, Astronomie und in anderen Bereichen […]

Antiloop GmbH / bechtold.at.