Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Das Erkennen in der Psychiatrie geht vor sich wie das menschliche Erkennen überhaupt. Immanuel Kant schreibt in der „Kritik der reinen Vernunft„: „So fängt denn alle menschliche Erkenntnis mit Anschauungen an, geht von da zu Begriffen, und endigt mit Ideen“ (siehe: Kant Zitat 1). Auf diese Art und Weise erlangen wir im Alltag, im privaten und im beruflichen Bereich, in der […]

In der Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie stellt sich häufig die Frage nach der Ursache, nach dem Grund für eine Beschwerde, bzw. für eine gesundheitliche Störung. Ursache heißt dem ursprünglichen Sinn nach die Erste-Sache auf die eine weitere, eine zweite Sache folgt. Es ist also die erste Sache auf die eine zweite Sache folgt die Ur-Sache. Nun […]

Sinn

März 28th, 2009

Der Sinn ergibt sich aus dem Zusammenhang. Durch den Sinn kann man den Zusammenhang verstehen und erklären. Der Sinn ergibt sich aus dem, was man gemäß der Erfahrung erwartet und auch aus dem, was man gedacht und auf diesem Wege als sinnhaft bzw. sinnvoll erkannt hat. Der Sinn ergibt sich also aus dem Denken somit aus den Gedanken, die logisch […]

In der Medizin, Psychologie und Psychiatrie werden viele synthetische Urteile gebildet. Wenn jemand sagt, dass er nun wieder gesund ist, so handelt es sich dabei um ein synthetisches Urteil. Diese Person schließt aus dem Umstand, dass gewisse Beschwerden (Symptome und Phänomene) nicht mehr vorhanden sind, darauf, dass sie nun wieder gesund ist. Analog wenn eine Person, oder ein Arzt auf […]

Das Urteilen in der Medizin und Psychiatrie (Psychologie) basiert auf dem Vergleich von Vorstellungen. Man kann auch sagen: Das Vergleichen und Abwägen von Vorstellungen (Ideen) gegeneinander und das darauf folgende Entscheiden heißt Urteilen. Philosophisch gesprochen kann man daher auch sagen dass das Urteilen in der Medizin und Psychiatrie (Psychologie) auf dem Vergleich von Ideen basiert. Es geht hier also um eine […]

Nervensystem

März 19th, 2009

Das Nervensystem ist ein System bestehend aus vielen Millionen Nervenzellen und anderen Zellen. Dabei bilden diese Nervenzellen ein neuronales Netzwerk das die neuronale Funktion leistet. Das Nervensystem stellt also als Organ eine biologische Funktionseinheit dar, die diverse Funktionen im Organismus leistet. Dabei kann das Nervensystem in der Biologie und hier insbesondere in der Physiologie unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet und in unterschiedliche Funktionseinheiten […]

Vieles läuft in unserem Leben nach konditionierten Mustern ab, genau genommen das Meiste. Irgendwann haben wir die Dinge gelernt und im Weiteren laufen diese Muster immer wieder ab. Einerseits ist dies zwar ökonomisch, in dem Sinn, dass man nicht jedesmal überlegen muß was zu tun ist. Auf der anderen Seite wiederholen sich die Dinge in der Realität nie ident […]

Den Begriff Wesen habe ich bereits in einem anderen Beitrag umschrieben. In diesem Beitrag wird die Entwicklung des Wesens behandelt. Wie nachfolgend deutlich wird, gibt es eine normale Entwicklung des Wesens und eine abnormale Entwicklung. Mit Wesensänderung bzw. pathologischer Wesensänderung ist – wie der Begriff schon nahe legt – die abnormale Wesensänderung gemeint. Wie wir […]

Sich-selbst-verstehen ist außerordentlich wichtig. Wie könnte man jemals glücklich werden, ohne sich selbst zu verstehen? Dies ist unmöglich. Warum ist das sich selbst Verstehen so wichtig? Es ist so wichtig, weil die innere Harmonie nur entstehen kann, wenn man nicht gegen die eigene Natur, also nicht gegen das eigene Wesen handelt. Man muss sich selbst erkennen und […]

Die Dialektik hat in den verschiedenen Bereichen der Heilkunde einen unterschiedlichen Stellenwert. In der somatischen Medizin hat die Dialektik in dem Bereich, wo die Erkenntnisse auf der Grundlage von objektiven Befunden erlangt werden einen verhältnismäßig geringen Stellenwert. Wenn es sich also um das Erkennen von „Gegenständen schlechthin“ und um das Erkennen von „Beschaffenheiten“ von Objekten geht, dann ist die Dialektik von untergeordneter Bedeutung. (vgl. Kant Zitat […]

Beispiele zur Auffassung

März 4th, 2009

In diesem Beitrag finden Sie Beispiele zur Auffassung Zuerst ein paar nicht-sprachgebundene Beispiele, gleichsam  Beispiele zur vorsprachlichen  Auffassung, sodann einige sprachgebundene Beispiele zur Auffassung: Anmerkung: Die nachfolgenden Beispiele, die mit Denken im engeren Sinne verbunden sind, werden in Bezug auf das  Kant Zitat 1 betrachtet, welches da lautet:         “So fängt denn alle menschliche Erkenntnis mit Anschauungen an, geht […]

Unsere Auffassung hängt von unserer Gemütslage ab. Je nach dem, wie wir gestimmt sind, sind wir geneigt Dinge aufzufassen oder nicht aufzufassen. Die Gemütslage bestimmt stark was wir sinnlich wahrnehmen, auffassen und realisieren. Davon ist auch in anderen Beiträgen die Rede. ……………………………………………………………………… Unter anderem im Beitrag: Vorstellung – Gemütslage ………………………………………………………………………. weiter zum Beitrag: Auffassung ………………………………………….

Es gibt Unterschiede zwischen dem Wachbewusstsein und dem Traumbewusstsein. Im Traum sind wir uns der Vorstellungen bewusst, aber wir haben keine Distanz zu den Vorstellungen, wir leben gleichsam unmittelbar in den Vorstellungen. Im Wachbewusstsein haben wir mehr oder weniger Distanz zu den Vorstellungen. Im Wachbewusstsein können wir uns von den Vorstellungen distanzieren. Im Wachbewusstsein überlegen wir, ob die […]

Antiloop GmbH / bechtold.at.