Dr.med. Othmar Mäser, Psychiater Psychotherapie

Kategorie ‘Vernunft’

vernünftiges Denken

Oktober 16th, 2017

Vernünftiges Denken ist das Denken das sich auf den Verstand und die Vernunft gründet. Es ist das vernünftige Denken also das der Situation gemäß bestmögliche Denken, insofern es durch die vernünftige Überlegung erlangt wird, die die beste Lösung sucht und in der Regel findet. In vielen Fällen wird das vernünftige Denken ein ganzheitliches Denken sein. Ebenso wird das […]

vernünftig

August 8th, 2017

Vernünftig ist was auf der Vernunft aufbaut. Man kann auch sagen: vernünftig ist was rational begründet ist. Es ist also vernünftig wer intelligent und damit klug nach der besten Lösung sucht. Daher hat zum Beispiel die vernünftige Lösung, die in der Praxis durch Hausverstand gefunden wurde Bestand. Und ebenso hat die vernünftige Theorie Bestand, weil sie die bestmögliche Erklärung und […]

klug

August 4th, 2017

Klug ist wer intelligent entscheidet. Es ist also klug wer kraft seiner Intelligenz richtig bzw. angemessen entscheidet. Das heißt es ist klug wer vernünftig und durch den Gebrauch seines Verstandes und der Vernunft bestmöglich entscheidet. Man kann auch sagen: klug ist wer die richtigen Überlegungen anstellt und in der Argumentation die richtigen / treffenden Argumente vorträgt. Wenn die […]

sinnhaft

Juli 6th, 2017

Sinnhaft ist was Sinn macht. Es ist also sinnhaft was sinnvoll ist. Demgemäß ist eine Kette von Argumenten sinnhaft bzw. sinnvoll, wenn der vorgetragene Zusammenhang der Glieder der Kette logisch ist und Sinn macht oder wenn der Zusammenhang der Glieder der Kette plausibel ist und die Argumentation durch die Plausibilität überzeugt. Was also rational nachvollziehbar ist macht Sinn und […]

Kritikvermögen

April 13th, 2017

Das Kritikvermögen ist das  Vermögen einen Sachverhalt kritisch zu beurteilen. Dabei ist das Kritikvermögen ein Talent der Person, insofern ihre Urteilskraft nicht belehrt, sondern durch die Übung nur geschärft werden kann (vgl. mit Kant Zitat 12). Das Kritikvermögen – oder man kann auch sagen: die Kritikfähigkeit – der Person gründet sich auf ihr kritisches Urteilsvermögen um durch ihren Verstand und ihre Vernunft geleitet – man […]

reine Vernunft

März 28th, 2016

Die reine Vernunft ist die Vernunft, die unabhängig von der Erfahrung besteht. Es ist die reine Vernunft also die Vernunft an sich, die sich aus Prinzipien ergibt (vgl. mit Kant Zitat 10, letzter Absatz). Man kann auch sagen: die reine Vernunft ist das Vernunftvermögen (vgl. mit Kant Zitat 10, letzter Absatzt). Immanuel Kant schreibt in der Einleitung zur Kritik der […]

rational

März 20th, 2016

Rational ist was durch die Ratio begründet ist. Es ist also rational was durch die Vernunft begründet entsteht. Somit ist rational was vernünftig ist. Ratio (lateinisch: ‚Rechnung‘, ‚Berechnung‘; ‚Erwägung‘, ‚Vernunft‘) In diesem Sinn kann zum Beispiel in der Rechtsprechung ein Argument rational sein. Man kann daher sagen, dass ein Urteil in der Rechtsprechung rational ist, wenn es durch die Berücksichtigung der vorgelegten Beweise und durch […]

Vernunfteinheit

Oktober 6th, 2014

Eine Vernunfteinheit ist eine Einheit, die durch den hypothetischen Vernunftgebrauch  erkannt worden ist (vgl. mit Kant Zitat 5 und Kant Zitat 25). Somit ist eine Vernunfteinheit eine Einheit, die durch den Gebrauch des Verstandes und der Vernunft entstanden ist und die sich in der Praxis hinreichend bewährt hat (vgl. mit Kant Zitat 10). Man kann somit auch sagen, dass […]

Denkvermögen

März 4th, 2014

Das Denkvermögen ist das Vermögen zu denken. Dabei beruht das Denkvermögen auf der Kognition. Man kann auch sagen: das Denkvermögen beruht auf dem Erkennen und auf der vernünftigen Überlegung falls es nach der best möglichen Lösung strebt. Ebenso kann man sagen, dass das Denkvermögen um die sinnhafte Überlegung bemüht ist falls es danach strebt den Sinn zu erkennen bzw. den Zusammenhang zu […]

intuitiv

Oktober 20th, 2013

Intuitiv ist die Erkenntnis falls sie die durch die Intuition erlangt wird. Es ist eine intuitive Erkenntnis also eine Erkenntnis, die ohne bewusste Überlegung entsteht. Die intuitive Erkenntnis tritt spontan auf, ohne, dass man sagen könnte warum man sie erlangt hat. Die intuitive Erkenntnis entsteht aus dem Bauchgefühl heraus. Im Gegensatz zur intuitiven Erkenntnis gewinnt man die intellektuelle […]

intellektuelle Erkenntnis

Oktober 20th, 2013

Eine intellektuelle Erkenntnis ist eine Erkenntnis, die auf der Grundlage des Intellekts entsteht. Es ist eine intellektuelle Erkenntnis also eine Erkenntnis, die durch das vernünftige Denken entsteht. Diese Erkenntnis entsteht durch den richtigen Verstand und die Vernunft. Man kann auch sagen: die intellektuelle Erkenntnis entsteht durch das vernünftige Überlegen und Abwägen der Ideen auf der Ebene der […]

Intellekt

Oktober 20th, 2013

Der Intellekt ist das Vermögen die Erkenntnis durch vernünftige Überlegung zu erlangen. Es ist der Intellekt also das Vermögen vernünftig zu denken um damit das zutreffende Wissen zu erlangen. Somit ist der Intellekt das Vermögen durch den Verstand und die Vernunft die richtige Erkenntnis zu erlangen. Man kann daher auch sagen: Der Intellekt führt zur intellektuellen Erkenntnis, die […]

Überlegen

Juli 11th, 2013

Das Überlegen ist das prüfende Abwägen von Vorstellungen. Man kann auch sagen: Das Überlegen ist das prüfende Abwägen und Vergleichen von Ideen. Es kommt das Wort überlegen wahrscheinlich daher, weil man beim Überlegen eine Vorstellung geistig (mental) über eine andere „legt“ und dann entscheidet was zutrifft. Man kann auch sagen: beim Überlegen handelt es sich um das Erkennen und […]

Überlegung

Juli 6th, 2013

Die Überlegung ist das Vergleichen der Vorstellungen auf der Grundlage des persönlichen Verstandes und der Vernunft. Bildlich gesprochen ist das Überlegen das „Übereinanderlegen“ von Vorstellungen und sodann das Entscheiden welche Vorstellung in welchem Ausmaß zutreffend ist. Das Überlegen beruht somit auf einem Urteil. Es wird beim Überlegen nämlich entschieden, ob eine Vorstellung richtig oder falsch ist wenn es um ein Faktum […]

vernünftige Überlegung

Juli 6th, 2013

Die vernünftige Überlegung ist die Überlegung, die durch den Verstand und die Vernunft geleitet ist. Es ist die vernünftige Überlegung also die rationale Überlegung. Oder man kann auch sagen: die vernünftige Überlegung gründet sich auf die richtige bzw. die angemessene Kognition. Ebenso kann man sagen: die vernünftige Überlegung gründet sich auf vernünftiges Denken. Die vernünftige Überlegung ist die gründliche und […]

Machbarkeitsglaube

Juni 14th, 2013

Der Machbarkeitsglaube ist der Glaube der davon ausgeht, dass etwas machbar ist. Man prüft auf der Ebene der Vorstellungen, ob etwas machbar ist und wenn es machbar erscheint, dann wird es unternommen bzw. gemacht. In der Technik ist diese Art des Denkens in vielen Fällen gerechtfertigt. Hingegen ist es in der Medizin  problematisch wenn man auf […]

vernünftiges Handeln

Juni 11th, 2013

Vernünftiges Handeln ist das zielgerichtete Handeln das durch die Vernunft geleitet wird. Man kann auch sagen vernünftiges Handeln ist zweckmäßiges Handeln. Eine im Sinn der Aufklärung aufgeklärte Person wird bestrebt sein vernünftig zu handeln. Vernünftiges Handeln unterscheidet sich vom unvernünftigen Handeln dadurch, dass durch die reifliche Überlegung die bestmögliche Handlung gesucht wird bevor diese unternommen […]

Unvernunft

Juni 10th, 2013

Die Unvernunft ist das Unvermögen aus den Ideen, die der Verstand erkannt hat, die treffende und damit die beste Idee zu erkennen. Es ist die Unvernunft also das Gegenteil der Vernunft, und damit ist die Unvernunft auch das Gegenteil des guten alten Hausverstandes. Die Unvernunft ist also die Dummheit, die im konkreten Fall mehr oder weniger […]

Klugheit

März 23rd, 2013

Klugheit ist die Verständigkeit, die es versteht unter dem Möglichen das Bestmögliche zu erkennen. Man kann auch sagen: die Klugheit ist das Vermögen durch vernünftige Überlegung die beste Lösung zu finden. Im selben Sinn kann man auch sagen: die Klugheit ist das Vermögen der Person das durch den Verstand und die Vernunft die beste Lösung findet. Ebenso kann […]

Weisheit

Februar 19th, 2013

Die Weisheit ist die gereifte Erkenntnis, die auf der Grundlage von großer Erfahrung und nach reiflicher Überlegung die beste Entscheidung fällt. Man kann daher auch sagen: es ist die Weisheit die Erkenntnis, wie sie auf der Grundlage von großem Wissen durch vernünftige Überlegung zustandekommt. Weil die Weisheit die Erfahrung voraussetzt sagt man, dass die Weisheit eine Frucht des […]

Dummheit

Februar 15th, 2013

Die Dummheit ist das Unvermögen einen Sachverhalt richtig zu erkennen. Es ist die Dummheit also die Folge der nicht angemessenen Kognition. Man kann auch sagen: die Dummheit ist das Unvermögen den Sachverhalt kritisch zu beurteilen. Es ist die Dummheit also das Unvermögen ein richtiges Urteil zu bilden (vgl. mit Kant Zitat 23a). Somit ist die Dummheit […]

Vernunft

November 19th, 2011

Die Vernunft ist das Vermögen aus den Ideen, die der Verstand erkannt hat, die treffendste zu bestimmen (vgl. mit Kant Zitat 25). Man kann auch sagen: Die Vernunft ist das Vermögen aus den durchdachten Ideen infolge der vernünftigen Überlegung die „richtige“ bzw. die am besten passende – also die treffendste Idee durch das Denken zu erkennen, um sodann […]

Hausverstand

November 18th, 2011

Der gesunde Hausverstand ist der Verstand der auf der Grundlage der Vernunft die beste Lösung findet. – für das „Haus“ – sucht und findet. Es beruht der kritische Hausverstand also auf der umfassenden Wahrnehmung der Entscheidungsgrundlagen und der vernünftigen Überlegung, die zur besten Lösung im „Haus“ bzw. in der anstehenden Angelegenheit führen. Demgemäß ist der Hausverstand der gesunde Menschenverstand. Man kann auch sagen: der […]

Verstand

Januar 2nd, 2011

Der Verstand ist das Vermögen die Erkenntnisobjekte in ihrem Zusammenhang richtig zu erkennen und diesen dadurch zu verstehen (vgl. mit  Kant Zitat 12a). Man sagt daher: Durch den Verstand erkennen wir den Zusammenhang der Dinge oder der Erscheinungen (Phänomene) gemäß einer Regel (vgl. mit  Kant Zitat 12a). Oder man sagt: durch den Verstand erkennen wir  durch die vernünftige Überlegung den Zusammenhang der Glieder […]

Erkennen

November 30th, 2010

Das Erkennen beruht auf dem Wahrnehmen, Unterscheiden und Bestimmen was zutreffend ist. Demgemäß beruht das Erkennen auf dem Vergleich von Vorstellungen bzw. auf dem Vergleich von Ideen und es führt das Erkennen durch das bewusste oder unbewusste Überlegen letztlich zu einem empirischen Urteil entweder im Sinne eines Wahrnehmungsurteils oder Erfahrungsurteils. Man kann das Erkennen daher auch als den Prozess der Kognition bezeichnen der vorerst zu subjektivem Wissen führt […]

Wenn wir z.B. für einen Sachverhalt eine Erklärung gefunden haben, in dem wir eine (mögliche) Ursache gefunden haben, sind wir im Weiteren leicht geneigt, diese Erklärung als die einzig richtige Erklärung anzusehen. Es geschieht also leicht, dass wir bei dieser Sichtweise bzw. bei dieser Meinung bleiben, und nicht auch andere mögliche Ursachen bzw. andere mögliche Erklärungen in Erwägung ziehen bzw. gelten lassen wollen. Dabei […]

Wenn der Verstand überhaupt als das Vermögen der Regeln erklärt wird, so ist Urteilskraft das Vermögen, unter Regeln zu subsumieren, d.i. zu unterscheiden, ob etwas unter einer Regel gegeben (casus datae legis) stehe, oder nicht. ……. ….so zeigt sich, dass zwar der Verstand einer Belehrung und Ausrüstung durch Regeln fähig, Urteilskraft aber ein besonderes Talent […]

Antiloop GmbH / bechtold.at.